Startseite RezepteFrühstücks-Ideen Türkisches Frühstück

Türkisches Frühstück

von Ayşe
Türkisches Frühstück

Türkisches Frühstück; Hallöchen und in diesem Falle Günaydin, Günaydin heißt Guten Morgen auf türkisch und warum ich das sage? Wayn, i know. Aber 😀 Bei uns gibt es am Wochende immer… I M M E R Sucuk Pfanne zum Frühstück.

Mindestens an einem der 2 Tage gibt es wirklich Sucuk zum Frühstück. Ein typisch türkisches Frühstück halt. Das ist das absolute Lieblingsfrühstück von meinem Mann. Er liebt es und im Urlaub gibt es das fast jeden Tag, hahahahaha 😀 es gibt aber auch echt kaum was besseres.

Sucuk in roter Tomatensauce, Oliven, frische Brötchen von unserem Lieblingsbäcker oder richtig leckeres Fladenbrot und Simit von unserer türkischen Dealer, Eier und Käse.. ja. Mehr braucht es nicht, um meinen Mann und mich richtig glücklich zu machen. Seit meiner Kindheit gibt es dieses wunderbare Frühstück bei uns am Wochenende zum Essen.

Ich liebe es also schon, seitdem ich denken kann. Mein Mann kennt dieses türkische Frühstück natürlich erst, seitdem wir zusammen sind. Wie in mich, hat er sich sofort in Sucuk in Tomatensauce verliebt. Ich finde nebem Sucuk mit Ei ist diese Variante der Sucuk, die Beste. Es schmeckt soo gut.Man kann schön sein frisches Fladenbrot oder Brötchen in die Sauce tunken und dippen, dazu die saftigen Sucuk.. Leute wirklich ein Traum! Ich esse Sucuk am liebsten mit meinen selbst gemachten Simit Wer es einmal probiert hat, weiß wovon ich rede. Aber ich fand es ganz interessant.

Einer der besten Freunde meines Mannes, Ali, kannte diese Sucuk-Frühstücks-Option auch überhaupt nicht. Dabei ist es wirklich ein typisches Frühstück in der Türkei. In jedem türkischen Restaurant gibt es dieses Frühstück. Manchmal auch statt Sucuk mit einer anderen Wurst. Aber immer lecker. Aber selbst gemacht schmeckt Sucuk zum Frühstück natürlich noch besser.

Mein Rezept ist kinderleicht, in 10 Minuten steht das türkische Frühstück schon auf dem Tisch. Es ist auch total egal wie Du die Sucuk schneidest. Wir schneiden Sie mal in Fächer, mal gewürfelt, mal dicker, aber am liebsten in Scheiben. So schmeckt es mir persönlich am besten.

Sucuk kann man sogar Roh essen, aber dann stinkt man massiv nach Knoblauch. Das ist nicht so meins. Denn wenn Du die Sucuk in Tomatensauce so machst wie ich, dann – ich schwörs – riechst Du kein bisschen danach. Ja, es ist eine kleine Knobi im Rezept enthalten, aber es verstärkt nur den leckeren Geschmack der türkischen Wurst.

Du bekommst alle Zutaten im türkischen Supermarkt. Aber Achtung. Wenn Du Sucuk kaufst, dann bitte immer die MILDE. nicht die Scharfe. Da steht dann auf türkisch ACILI drauf. Das schmeckt so gar nicht und viel zu scharf. Geht gar nicht. Aber Du kannst die Sucuk auch online bestellen. 😀 Ich hab es Dir bei den Zutaten verlinkt. Ich kaufe uns immer 2 Packungen, da ich max. 1 Mal im Monat zum türkischen Supermarkt fahre.

Ich friere die Sucuk immer ein, äußerst praktisch. Das kannst Du dann auch machen. Kennst Du eigentlich meine Pizza mit Sucuk? Sagenhaft gut, schau mal hier.

Zutaten türkischer Türkisches Frühstück:

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Die Sucuk bekommst Du hier.

Türkisches Frühstück

Türkisches Frühstück

Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 1 Ring Sucuk
  • 1 Tomate
  • 1 Mini Knobizehe
  • 1 TL Butter
  • 1 vollen EL Tomatenmark
  • 50 ml Wasser
  • 2 Prisen Salz

ANLEITUNG

  1. Butter in einer Pfanne erhitzen. In der Zwischenzeit die Verpackung der Sucuk öffnen, die Gummi-Haut entfernen, in Scheiben schneiden.
  2. Mini Knobi klein hacken, zusammen in die Pfanne geben und unter ständigem wenden 2 Minuten scharf anbraten.
  3. Dann das Tomatenmark dazugeben, weiter umrühren für eine Minute, Tomate reiben und den Tomatensaft und das Tomatenfleisch zusammen mit dem Wasser dazugeben.
  4. Alles weiter umrühren, bis sich das Tomatenmark aufgelöst hat. Dann den Herd ausstellen. Es dauert wirklich keine 5 Minuten. Zuletzt 2 Prisen Salz drüber geben, umrühren und sofort genießen. Türkischer wird es nicht zum Frühstück 🙂

Tipp:

Du kannst natürlich auch den Knobi und die Tomate weglassen. Dann schmeckt dein Sucuk zum Frühstück nicht ganz so frisch, aber immer noch sehr lecker. Es rundet den Geschmack ab. Du kannst auch statt Butter Olivenöl nehmen, ganz wie Du magst.

Hast Du mein Rezept probiert 😊?
Wie findest Du es und hat es Dir geschmeckt? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Egal ob Lob, Kritik oder Fragen. Ich bin für Dich da und freue mich auf den Austausch mit Dir. ❤️️
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog 😊

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren