Startseite Backen Rezepte bestes Brötchen Rezept der Welt

bestes Brötchen Rezept der Welt

138 Ansichten
bestes Brötchen Rezept der Welt

Frische, weiche Brötchen sind doch die Sahne auf der Kirsche am Wochenende, oder? Und mit meinem schnellen Rezept für frische Brötchen hast du ruckzuck die leckersten Brötchen auf dem Frühstückstisch, die dir 100% gelingen. 

Wer geht am Wochenende frische Brötchen holen?

In diesem Fall niemand. Ich liebe frische, leckere Brötchen am Wochenende, aber wer geht die Brötchen holen? Und ich kann mich ehrlich nicht überwinden, Brötchen aufbacken, wenn es so einfach ist, zu Hause richtig gute Brötchen zu machen. Innen weich und fluffig und außen leicht kross.

Wer geht am Wochenende frische Brötchen holen

Genauso müssen gute Brötchen für mich sein. Und dann auch noch Sesam-Brötchen? Glücklicher kann man mich nicht machen. Ich esse sehr selten Kohlenhydrate und Brötchen schon gar nicht in der Woche.

Ich frühstücke meistens am Bürotisch zwischen Calls eine Kleinigkeit, deswegen sind Brötchen für mich etwas ganz besonderes und vermitteln mir sofort das Gefühl vom Wochenende. Deswegen liebe ich auch Brötchen an freien Urlaubstagen.

Dann stimmt das Feeling direkt morgens und der Tag kann nur gut werden. Mein Rezept für die besten Brötchen der Welt ist so leicht und ich verrate dir sofort: Ich mache immer die doppelte Menge an Teig und friere die Hälfte davon abgepackt zu je 500 g ab. Mehr dazu aber später.

Jedenfalls kann ich dir versprechen: Du wirst mit meinem Rezept Brötchen backen wie ein Profi! 

Wie lange kann man Brötchenteig gehen lassen?

Es gibt eine Faustregel: den Brötchenteig so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat oder man auf den ersten Blick sieht, der Brötchenteig ist richtig hochgegangen.

Man sagt mindestens 1 Stunde bis maximal 4 Stunden. Ich habe aber auch mal den Teig über Nacht gehen lassen, das war auch gar kein Problem.

Wie lange kann man Brötchenteig gehen lassen

Im Sommer lege ich den mit einem sauberen Küchentuch abgedeckten Teig in eine Schüssel auf dem Balkon, eine Stunde gehen, in den kälteren Monaten eine Stunde auf der Heizung.

Der Teig gelingt immer. Das Besondere an diesem Brötchenteig-Rezept ist, dass der Teig mit Trockenhefe gemacht wurde, kann ich vielen die Angst vor der “richtigen” Hefe nehmen.

Trockenhefe funktioniert immer. Kennst du schon meine unglaublich guten Käsebrötchen? Besser als von jedem Bäcker? Die sind auch mit Trockenhefe gemacht und unwiderstehlich gut. 

Kann man aus Brötchenteig auch Brot backen?

Ja, du kannst aus Brötchenteig auch Brot backen. Brötchenteig sowie Brotteig haben oft sehr ähnliche Grundzutaten, wie Mehl, Wasser, Hefe, Salz und manchmal Zucker oder Fett.

Kann man aus Brötchenteig auch Brot backen

Also wieso sollte es nicht gelingen. Du kannst ja auch aus Brotteig auch Brötchen backen. Der Hauptunterschied liegt in der Form und im Backprozess.

Brotteig braucht mindestens 15 Minuten länger bei diesem Rezept und ich habe dieses Brötchen-Rezept auch nicht im Airfryer gemacht und denke auch nicht, dass ein Brot im Airfryer gelingt.

Falls ich mich irre, schreib es mir gerne in die Kommentare. Meine selbstgemachten Simit gelingen allerdings perfekt im Airfryer. Unbedingt mal ausprobieren.

Was sind die beliebtesten Brötchen der Deutschen?

Interessante Frage! Ich habe mal recherchiert und ich kann direkt sagen: Deutschland ist die Heimat von gutem Brot und Brötchen. Die Top 5 beliebtesten Brötchen der Deutschen:

In Deutschland gibt es eine große Vielfalt an Brötchensorten, und die Beliebtheit kann von Region zu Region variieren. Dennoch gibt es einige Brötchensorten, die in vielen Teilen des Landes beliebt sind. Hier sind einige der bekanntesten Brötchensorten in Deutschland:

Was sind die beliebtesten Brötchen der Deutschen
  1. Kaisersemmel: Die Kaisersemmel ist eine klassische, “normale” Brötchensorte mit einer knusprigen Kruste und weicher Krume. Sie hat eine charakteristische, sternförmigen Einschnitt auf der Oberseite. Die Brötchen sind manchmal aber auch länglich, mit nur einem mittigen Schnitt. Ich liebe die Kaisersemmel auch sehr. 
  2. Laugenbrötchen: Diese Brötchen werden in Natronlauge gebadet, was ihnen eine einzigartige, leicht salzige Kruste verleiht. Laugenbrötchen sind in verschiedenen Formen erhältlich, darunter Brezeln und Knoten. Werden nie mein Favorit sein.
  3. Mohnbrötchen: Mohnbrötchen sind weiche, süßliche Brötchen, die mit Mohnsamen bestreut sind. Sie sind oft bei Frühstück und Kaffee sehr beliebt. Mohnbrötchen mag ich auch sehr.
  4. Roggenbrötchen: Roggenbrötchen sind herzhafter und haben einen höheren Roggenanteil in ihrer Rezeptur. Sie sind oft dunkler und haben einen kräftigeren Geschmack. Nicht meine Lieblinge.
  5. Vollkornbrötchen: Diese Brötchen werden aus Vollkornmehl hergestellt. Schmeckt mir persönlich nicht wirklich besser, aber total ok.

Wie bekomme ich alte Brötchen wieder frisch?

Brötchen schmecken in der Regel am leckersten, wenn sie frisch und noch warm sind. Da brauchen wir gar nicht diskutieren.

Die Kombination aus einer knusprigen Kruste und einer weichen, luftigen Krume ist besonders verlockend, wenn die Brötchen gerade aus dem Ofen kommen. Uff.. wenn ich schon daran denke. Aber wie bekommte ich alte Brötchen wieder frisch?

Wie bekomme ich alte Brötchen wieder frisch

Super einfach, das hat meine Mama auch schon so gemacht: Bestreiche die Brötchen mithilfe eines Küchenpinsels mit etwas Wasser, wirklich hauchzart.

Die Brötchen auf ein Backblech legen und bei 160° für 8-10 Minuten backen. Die Brötchen dann rausholen und sofort genießen. Schmecken die Brötchen wie frisch gebacken? Nein! Aber immer noch gut und wegschmeißen ist keine Option. Im Airfryer brauchst du nur 5 Minuten bei 180°.

Was ich auch gerne mache mit alten Brötchen ist, die Brötchen aufschneiden und 1 Minute im Toaster toasten. Bisschen Butter drauf, traumhaft! Du kannst so auch Fladenbrot wieder frisch und lecker machen. Kennst Du schon mein Fladenbrot Rezept?

Total lecker, wie in der Türkei. 

Brötchen Rezept

Vorbereiten: 2-3 Stunden Zubereiten: 25 Minuten Portionen: 8-10

Zutaten:

  • 600g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1,5 TL Salz
  • 1 EL Zucker oder Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • 20g Butter
  • 375 ml Milch

zum Bestreichen

  • 1 Ei
  • 1 EL oder 1 Schluck Milch
  • 1 Prise Salz
  • Samen und Körner nach belieben zum Bestreuen
Brötchen Rezept

Zubereitung: 

  • Mehl, Trockenhefe, Salz, Zucker in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel vermischen.
Brötchen Rezept Ablauf 1
  • Lauwarme Milch, geschmolzene Butter (15 Sekunden in die Mikrowelle geben), Olivenöl dazugeben und alles zu einem nicht klebenden, elastischen Teig in der Küchenmaschine herstellen. Zu einer Kugel formen und für 1 Stunde gehen lassen. Die Ruhezeit kann auch maximal 2 Stunden betragen.
Brötchen Rezept Ablauf 2
Brötchen Rezept Ablauf 3
Brötchen Rezept Ablauf 4
  • Nun brauchst du eine Küchenwaage, denn nach der Ruhezeit, die Brötchen formen. Für den Backofen 70-75 g Brötchen, also knapp 8 Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
Brötchen Rezept Ablauf 5
  • Für den Airfryer 60 g Brötchen, also 7 Brötchen im Airfryer. Dort werden die Brötchen eine süße Brötchensonne. Die andere Hälfte vom Teig friere ich ein. Die Brötchen nochmals mindestens 45 Minuten bis 60 Minuten gehen lassen. Die Brötchen brauchen diese Ruhe.
Brötchen Rezept Ablauf 6
  • In eine kleine Schüssel Ei , Salz und Milch geben und verquirlen. Mit einem Küchenpinsel bestreichen und mit Sesam und Mohn oder je nach Belieben mit Nüssen, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen bestreuen. Alles, was du magst.
    Im Backofen bei 220° für 15-20 Minuten goldig backen.
Brötchen Rezept Ablauf 7
  • Im Airfryer die Brötchensonne für 19 Minuten bei 180° backen, rausholen, einmal die Brötchen umdrehen und nochmals 5 Minuten backen. Fertig sind die besten Brötchen wie vom Profi für zu Hause.
bestes Brötchen Rezept der Welt

Tipp:

Wie schon erwähnt, stelle ich direkt die doppelte Menge an Brötchenteig her und friere diese in 1 Liter Zipperbeutel ein, je 500g Teig pro Tüte. So haben wir immer frischen Brötchen-Teig zur Hand. Einfach eine Nacht vorher aus der Kühltruhe rausholen und wie im Rezept beschrieben backen. So praktisch!

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

bestes Brötchen Rezept der Welt

bestes Brötchen Rezept der Welt

Portionen: 10 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 200 Kalorien 20 grams fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 600g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1,5 TL Salz
  • 1 EL Zucker oder Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • 20g Butter
  • 375 ml Milch
  • zum Bestreichen
  • 1 Ei
  • 1 EL oder 1 Schluck Milch
  • 1 Prise Salz
  • Samen und Körner nach belieben zum Bestreuen

ANLEITUNG

  1. Mehl, Trockenhefe, Salz, Zucker in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel vermischen. 
  2. Lauwarme Milch, geschmolzene Butter (15 Sekunden in die Mikrowelle geben), Olivenöl dazugeben und alles zu einem nicht klebenden, elastischen Teig in der Küchenmaschine herstellen. Zu einer Kugel formen und für 1 Stunde gehen lassen. Die Ruhezeit kann auch maximal 2 Stunden betragen.
  3. Nun brauchst du eine Küchenwaage, denn nach der Ruhezeit, die Brötchen formen. Für den Backofen 70-75 g Brötchen, also knapp 8 Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Für den Airfryer 60 g Brötchen, also 7 Brötchen im Airfryer. Dort werden die Brötchen eine süße Brötchensonne. Die andere Hälfte vom Teig friere ich ein. Die Brötchen nochmals mindestens 45 Minuten bis 60 Minuten gehen lassen. Die Brötchen brauchen diese Ruhe.
  4. In eine kleine Schüssel Ei , Salz und Milch geben und verquirlen. Mit einem Küchenpinsel bestreichen und mit Sesam und Mohn oder je nach Belieben mit Nüssen, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen bestreuen. Alles, was du magst. Im Backofen bei 220° für 15-20 Minuten goldig backen. Im Airfryer die Brötchensonne für 19 Minuten bei 180° backen, rausholen, einmal die Brötchen umdrehen und nochmals 5 Minuten backen. Fertig sind die besten Brötchen wie vom Profi für zu Hause.

Tipp:

Wie schon erwähnt, stelle ich direkt die doppelte Menge an Brötchenteig her und friere diese in 1 Liter Zipperbeutel ein, je 500g Teig pro Tüte. So haben wir immer frischen Brötchen-Teig zur Hand. Einfach eine Nacht vorher aus der Kühltruhe rausholen und wie im Rezept beschrieben backen. So praktisch!

Hast du mein rezept ausprobiert 😊?
Ich freue mich auf dein Feedback.💗
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Vielleicht mögen Sie auch