Startseite RezepteNudel Reis Kartoffeln Pilzrisotto Originalrezept (Einfaches)

Pilzrisotto Originalrezept (Einfaches)

Veröffentlicht: Zuletzt aktualisiert am 247 Ansichten
Pilzrisotto Originalrezept

Pilzrisotto ist ein richtig leckeres Hauptgericht und war für mich das erste Mal. Ich habe noch nie  Pilzrisotto, bzw. Risotto zubereitet, weil ich Reis leider nicht ganz so gut vertrage seit meiner Ernährungsumstellung, jedoch habe ich natürlich ordentlich probiert und kann nur sagen: wieso habe ich nicht früher Risotto gemacht? 

Reisgerichte sind unterrated, aber warum?

Kann das sein? Also wenn jemand zu Hause spontan Hunger hat, kommt man eher auf die Idee ein Nudelgericht zu machen oder fix Pommes im Airfryer.

Auf die Idee, Reis zu machen, kommt man eher selten. Schade eigentlich und das trifft nicht auf mich zu. Ich mache mindestens einmal türkischen Reis, diesen kann man auch pur essen und es schmeckt einfach wolkig, flauschig, wie ein Traum.

Reisgerichte sind unterrated, aber warum

Auch mein Pilzrisotto wird meinen türkischen Reis niemals toppen, so ehrlich muss ich sein. Auch mein Bulgurreis ist fantastisch, kennst du schon das Rezept?

Jedenfalls gibt es selten Risotto bei uns, weil ich Reis nicht ganz so vertrage. Aber mein Pilzrisotto ist ein wunderbares geselliges Reisgericht und unser Besuch hat das Pilzrisotto verschlungen.

Ich verrate dir alle Geheimnisse für das perfekte Pilzrisotto und welche Pilzarten man am besten für Pilzrisotto verwenden kann. Falls du noch irgendwelche Fragen zu meinem Pilzrisotto-Rezept hast, dann schreib es mir gerne in die Kommentare. Ich bin für dich da.

Pilzrisotto Original Rezept

Das Pilzrisotto macht auch als Date-Essen richtig was her. Es sieht klasse aus, bläht nicht zu sehr auf und sieht fantastisch aus. Dazu ein trockener Weißwein, Sekt oder Champagner… Dann kann man sich auf die Nachspeise freuen. 😉

Aber was genau ist Risotto?

Risotto ist ein klassisches italienisches Gericht, das aus Reis, Brühe und verschiedenen Zutaten zubereitet wird. Es wird oft als Beilage oder Hauptgericht serviert und zeichnet sich durch seine cremige Konsistenz aus. Hier sind die grundlegenden Schritte zur Zubereitung eines Risottos:

Aber was genau ist Risotto
  1. Reis: Arborio-Reis oder Carnaroli-Reis sind die am häufigsten verwendeten Reissorten für Risotto. Diese Sorten haben eine hohe Stärkekonzentration, die dazu beiträgt, die cremige Konsistenz des Risottos zu erzeugen. Also für ein richtig authentisches Risotto sind diese beiden Sorten perfekt. Es gibt im Supermarkt auch “Risotto-Reis.”
  2. Brühe: Die Brühe ist ein wichtiger Bestandteil des Risottos und wird nach und nach hinzugefügt, um den Reis zu garen. Sie kann aus Fleisch-, Gemüse- oder Fischbrühe bestehen, je nach den gewünschten Aromen. Die Brühe wird normalerweise warm gehalten, damit sie dem Reis nicht zu viel Temperatur entzieht. Also kochend heiße Brühe ist fatal für dieses Rezept.
  3. Zutaten: Risotto kann mit verschiedenen Zutaten zubereitet werden, darunter Gemüse, Pilze, Meeresfrüchte, Hühnchen, Käse und Kräuter. Sie werden in der Regel vor dem Hinzufügen des Reises angebraten, um ihre Aromen freizusetzen.
  4. Zubereitung: Das Risotto wird in einer Pfanne oder einem Topf zubereitet. Zuerst werden Zwiebeln oder Schalotten in Butter oder Olivenöl angedünstet. Dann wird der Reis hinzugefügt und für kurze Zeit geröstet, bevor nach und nach die Brühe in kleinen Mengen zugegeben wird. Der Reis wird regelmäßig umgerührt, um die Stärke freizusetzen und eine cremige Konsistenz zu erzielen. Dieser Vorgang dauert etwa 15-20 Minuten.
  5. Fertigstellung: Wenn der Reis al dente ist (noch leicht bissfest), werden die gewünschten Zutaten wie Käse und Kräuter hinzugefügt. Das Risotto wird normalerweise mit Salz und Pfeffer gewürzt. Aber du kannst auch Chili zufügen.

Schmeckt Pilzrisotto gut?

Pilzrisotto ist ein beliebtes und köstliches Gericht in der italienischen Küche. Es zeichnet sich durch den reichen Geschmack von Pilzen aus, die mit dem cremigen Risotto-Reis kombiniert werden. 

Schmeckt Pilzrisotto gut

Die Auswahl der Pilze kann variieren, je nach persönlichen Vorlieben und der Verfügbarkeit von Pilzen in deiner Region. Klassischerweise werden Pilze wie Champignons, Shiitake, Pfifferlinge oder Steinpilze verwendet, um Pilzrisotto zuzubereiten. Jede Pilzsorte verleiht dem Gericht ihren eigenen charakteristischen Geschmack.

Um den Geschmack des Pilzrisottos zu intensivieren, können Sie getrocknete Pilze einweichen und die Pilzbrühe verwenden, um den Reis zu kochen. Dies verleiht dem Risotto einen noch tieferen Pilzgeschmack.

Pilzrisotto wird oft mit frischen Kräutern, Parmesankäse und manchmal einem Hauch von Weißwein verfeinert. Die Kombination aus cremigem Reis und den Aromen der Pilze macht Pilzrisotto zu einem leckeren Gericht, das viele Menschen genießen. Es eignet sich hervorragend als Hauptgericht oder Beilage und kann je nach Geschmack angepasst werden.

Welche Pilze kann man für Pilzrisotto verwenden?

  • Champignons: Champignons sind weit verbreitet und leicht erhältlich. Sie haben einen milden, erdigen Geschmack und eignen sich gut für Pilzrisotto. Ich kaufe die immer im Angebot im Supermarkt und bin mit der Qualität auch immer sehr zufrieden.
  • Pfifferlinge: Pfifferlinge haben einen unverwechselbaren, leicht nussigen Geschmack. Sie sind sehr beliebt und verleihen dem Risotto einen besonderen Geschmack. Ich kaufe die Pfifferlinge immer tiefgefroren beim Discounter, zur Weihnachtszeit immer premium im Angebot.
Welche Pilze kann man für Pilzrisotto verwenden
  • Steinpilze: Steinpilze sind sehr aromatisch und haben ein kräftiges, erdiges Aroma. Sie sind eine ausgezeichnete Wahl für Pilzrisotto, ob frisch oder getrocknet.
  • Shiitake-Pilze: Shiitake-Pilze haben einen würzigen, umami-reichen Geschmack und sind eine gute Ergänzung für Pilzrisotto.
  • Morcheln: Morcheln haben ein unverkennbares, tiefes Aroma und sind bei Feinschmeckern sehr geschätzt. Sie sind jedoch nicht immer leicht zu finden und können recht teuer sein.
  • Austernpilze: Austernpilze sind mild im Geschmack und haben eine zarte Textur. Sie eignen sich gut für die Zubereitung von Pilzrisotto.
  • Getrocknete Pilze: Dafür die Pilze 30 Minuten einweichen, damit sie wieder ihre Form annehmen.
  • Kräuterseitlinge: Kräuterseitlinge haben einen milden, pilzartigen Geschmack und sind eine gute Wahl für diejenigen, die einen sanften Pilzgeschmack bevorzugen.

Was kann man zu Pilzrisotto servieren?

Zu Pilzrisotto können verschiedene Beilagen und Gerichte serviert werden. Hier sind einige Ideen für Beilagen, die gut zu Pilzrisotto passen:

Was kann man zu Pilzrisotto servieren
  • Salat: Ein säuerlicher kann eine erfrischende Beilage sein, die gut zu dem reichen und cremigen Pilzrisotto kontrastiert. Auf meinem Kochblog findest du sehr viele Salat-Rezepte, schau dich gerne um.
  • Gegrilltes Hühnchen oder Rindfleisch: Besonders Hähnchen schmeckt super gut. Probiere mal meine Wings dazu:
  • Zwiebelbaguette: Zwiebelbaguette mit Tomatenbutter ist eine köstliche Ergänzung zum Risotto. Es eignet sich gut zum Eintauchen in die cremige Reismischung. 
  • Antipasti: Eine Auswahl an Antipasti wie leckere, grüne Oliven, eingelegtem Gemüse, Käse und luftgetrocknetem Schinken kann eine appetitliche Vorspeise oder Beilage sein. Ich habe hier alle Ideen für eine perfekte Antipasti-Platte hier zusammengestellt.
Pilzrisotto
  • Gegrilltes Gemüse: Gegrilltes Gemüse passt auch mega gut zu Pilzrisotto. Dafür habe ich auch ein richtig gutes Rezept für dich.
  • Parmesankäse: Frisch geriebener Parmesankäse ist eine klassische Ergänzung zum Risotto und kann über das Risotto gestreut werden, um den Geschmack zu intensivieren. Gibt es in jedem Supermarkt und Discounter. 
  • Weißwein oder Champagner: Ein Glas Weißwein oder Champagner kann ein eleganter Begleiter zum Pilzrisotto sein und die Aromen ergänzen.

Pilzrisotto Rezept

Vorbereiten: 10 Minuten

Zubereiten:  30 Minuten
Portionen: 2

Zutaten:

  • 300 g Pilze nach Geschmack (200g für das Gericht, 100g als Knusper-Deko)
  • 250 g Risottoreis
  • 1 rote Zwiebel
  • eine handvoll gehackte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Butter
  • 30 ml Olivenöl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 450 ml Geflügelbrühe
  • 70 g Parmesankäse
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 gestrichenen TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
Pilzrisotto Rezept

Zubereitung:

  1. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebeln fein hacken, würzen und mit 25 g Butter und das gesamte Olivenöl scharf in einer großen Pfanne anbraten, bis die Pilze schön Farbe angenommen haben. 3-4 Löffel Pilze aus der Pfanne herausnehmen und in eine Schüssel geben.
  2. Mit Weißwein, Zitronensaft und Geflügelbrühe ablöschen. Den Herd runterdrehen von 9 auf 3. Den Reis dazugeben und unter ständigem Rühren köcheln lassen für 20-25 Minuten. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen, schnell mit der restlichen Butter und dem geriebenen Parmesan vermischen. Abschmecken,  mit gehackter Petersilie und den Pilzen garnieren und sofort servieren.

Tipp:

Du kannst auch einen klecks Creme Fraiche dazu servieren und Chili, wer es schärfer mag. 

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

Pilzrisotto Originalrezept

Pilzrisotto Originalrezept (Einfaches)

Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 200 Kalorien 20 grams fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 300 g Pilze nach Geschmack (200g für das Gericht, 100g als Knusper-Deko)
  • 250 g Risottoreis
  • 1 rote Zwiebel
  • eine handvoll gehackte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Butter
  • 30 ml Olivenöl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 450 ml Geflügelbrühe
  • 70 g Parmesankäse
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 gestrichenen TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

ANLEITUNG

  1. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebeln fein hacken, würzen und mit 25 g Butter und das gesamte Olivenöl scharf in einer großen Pfanne anbraten, bis die Pilze schön Farbe angenommen haben. 3-4 Löffel Pilze aus der Pfanne herausnehmen und in eine Schüssel geben.
  2. Mit Weißwein, Zitronensaft und Geflügelbrühe ablöschen. Den Herd runterdrehen von 9 auf 3. Den Reis dazugeben und unter ständigem Rühren köcheln lassen für 20-25 Minuten. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen, schnell mit der restlichen Butter und dem geriebenen Parmesan vermischen. Abschmecken,  mit gehackter Petersilie und den Pilzen garnieren und sofort servieren.

Tipp:

Du kannst auch einen klecks Creme Fraiche dazu servieren und Chili, wer es schärfer mag.

Hast du mein rezept ausprobiert 😊?
Ich freue mich auf dein Feedback.💗
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog

Ich freue mich über deinen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Vielleicht mögen Sie auch