Pollo alla cacciatora – Hähnchenragout

von Ayşe
Pollo alla cacciatora - Hähnchenragout

Pollo alla cacciatora – Hähnchenragout;Hallo liebe Mäuse,wie ihr ja alle inzwischen wisst, bin ich ein sehr großer Fan von Jamie Oliver <3. Ich habe mir letzten Sommer nun endlich das etwas ältere Kochbuch von Jamie Oliver geholt “Genial Italienisch” und ich liebe es. Es ist übrigens auch eine perfekte Geschenkidee.

Jedenfalls hat mich da sein Pollo alla cacciatora a  – Hähnchenragout nach Art der Jägerfrau angelacht. Ich habe das Rezept ein klein wenig abgeändert und muss sagen, dass wir sehr begeistert waren. Ich habe diese Rezept an einem Samstag, für Sonntag gemacht, denn alle Zutaten müssen richtig ins Fleisch ziehen, erst dann schmeckt dieses Pollo alla cacciatora a la Jamie Oliver richtig gut.

Natürlich habe ich Euch alle Schritte abfotografiert. Diese findet ihr unten im Slider. An sich ist dieses Rezept aber auch echt einfach.  Los gehts! Zudem ist es low carb ;-)!

mehr Fleisch-Rezepte gibt es hier!

Pollo alla cacciatora - Hähnchenragout
Pollo alla cacciatora - Hähnchenragout

Pollo alla cacciatora – Hähnchenragout

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Pollo alla cacciatora - Hähnchenragout

Pollo alla cacciatora - Hähnchenragout

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 1 Kilo Hähnchen/ Hähnchenteile
  • 200ml Chianti
  • 500-600g Eiertomaten oder andere Tomaten
  • 10 Lorbeerblätter
  • 3 Knobizehen
  • 1 Rote Zwiebel
  • 30ml Olivenöl
  • 3 Sardellenfilets
  • 1 Handvoll grüne oder schwarze Oliven
  • 1 TL Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • außerdem Mehl zum bestäuben
  • wer hat: 1,2 Zweige frischen Rosmarin oder Salbei. Ich hab Salbei genommen.

ANLEITUNG

  • Die Hähnchenteile zurecht schneiden, salzen und pfeffern. In eine Schüssel geben und mit 1,2 Lorbeer-Blättern und den frischen Kräutern bestreuen, mit dem Chianti begießen und für 1,2h stehen lassen. In der Zwischenzeit die Tomaten heiß abwaschen und grob würfeln.
  • Knobi und Zwiebel fein würfeln. Danach die Marinade abgießen und auffangen. Hähnchen trocken tupfen, von beiden Seiten bemehlen, zur Seite legen. In eine Pfanne das Olivenöl geben, Knobi und Zwiebel fein hacken und im Ölivenöl anbraten, dann die bemehlten Hähnchenteile kurz von beiden Seiten scharf anbraten, bis die Hähnchenteile Farbe bekommen und wieder rausnehmen. Nun kommen die Sardellen, Oliven und Tomaten hinein, so wie die restlichen Lorbeer-Blätter.
  • Alles gut vermischen und die Tomaten nochmals mit dem Löffel grob zerkleinern und alles einmal aufkochen lassen. Zuletzt kommen die Hähnchenteile und die aufgefangene Marinade wieder hinein und nochmals alles zum Kochen bringen. Jetzt vorsichtig den gesamten Pfanneninhalt in eine große Auflaufform füllen und mit einer doppelten Alufolien-Lage gut verschließen. Ab damit bei 180° Ober- und Unterhitze - mittig - für 1,5h in den Backofen.
  • Feeeeeeeeertig ist euer Pollo alla cacciatora a la Jamie Oliver - Hähnchenragout. Es schmeckt ganz fantastisch und am nächsten Tag - wie gesagt - noch viel besser. Dazu Chianti und Ciabatta, mehr braucht es nicht. Es ist auch ein tolles Gericht, wenn ihr Freunde / Familie zu Besuch habt. Probiert es mal aus! Danke Jamie Oliver <3 Kuss, eure Maus!

Tipp:

PS: die Lorbeer-Blätter und Salbei-Blätter habe ich von meinen Eltern bekommen <3 ganz frisch aus der Türkei.. ohhh.. diese Aromen :-)

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren