weltbeste Nussecken saftig wie vom Bäcker

von Ayşe
437 views
weltbeste Nussecken saftig wie vom Bäcker

weltbeste Nussecken Rezept

Nussecken… Auch dieses Jahr habe ich saftige Nussecken wie vom Bäcker gemacht. Nein, noch besser ehrlich gesagt. Nussecken mit Mandeln gibt es immer mal wieder bei uns zu Hause, mein Mann liebt es und es ist eins der einfachsten Rezepte, die es gibt. Einfacher als Kekse backen. Und schneller. Das ist genau das richtige für mich, da ich Vollzeit arbeite. Mein Mann ist nämlich immer am Schwärmen über die Nussecken meiner Schwiegermutter und da musste ich natürlich mal nachziehen, hahaha. Und wie gesagt, er war restlos begeistert.

nussecken wie vom bäcker

Die saftigsten Nussecken selber machen

Die Nussecken waren saftig, wunderbar nussig und man hat auch die Aprikosenmarmelade noch rausgeschmeckt. Der Mürbeteig war auch genau richtig. Genauso sollten Nussecken schmecken. Mein Mann meinte nur „Maus, dass sind die weltbesten Nussecken der Welt.“ Na, da will ich mal nicht widersprechen, hahahaha. Er hat am nächsten Tag noch welche zur Arbeit mitgenommen für seine Kollegen und sich.

Ich habe auch eine halbe Nussecke probiert und … ein Träumchen! Es sind – das muss man leider zugeben – absolute Kalorienbomben, deswegen habe ich mich schweren Herzens zurückgehalten. Sonst hätte ich alle aufgefuttert. Kein Scherz.

nussecken mit mandeln

Was ist das Geheimnis saftiger Nussecken? 

Es ist so lustig, bei Nussecken muss ich einfach immer an Guido Horn denken. Er ist Kult und die Nussecken von ihm auch. Hahaha, das zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Ich habe das Rezept für Nussecken von meiner lieben Freundin Sarah bekommen, ihre Mama ist Bäckerin und ich liebe Susannes Nussecken einfach. Ich musste ein bisschen betteln, aber habe das original Rezept für Nussecken bekommen.

weltbeste nussecken

Ich sag es immer wieder: einfacher geht es nicht. Das Geheimnis ist Vanille. An der sollte nicht gespart werden. Die gibt ein wundervolles Aroma ab und dieser Duft ist einfach wundervoll. Das Rezept für Nussecken reicht für ein ganzes Backblech und das allerbeste daran: Du brauchst auch keine Küchenmaschine.

Alles geht per Hand und spülen muss man danach auch sehr wenig. Das ist genau mein Ding, hahaha. Und Geheimnis Nummer 2 ist die Aprikosenmarmelade. Bloß nicht daran sparen. Ganz wichtig. Ich habe die Nussecken 2-mal hintereinander für Dich gebacken und habe die genaue Menge, so dass die Nussecken saftig werden.

nussecken selber machen

Nussecken noch leckerer karamellisieren..

Die Aprikosenmarmelade ist wichtig, so dass die Nussecken noch leckerer karamellisieren. Ohne geht es nicht und es sollte auch nicht weggelassen werden. Es ist auch völlig egal ob es stückige Aprikosenmarmelade ist oder nicht. Ich fand beide Varianten lecker.

Wie lagert man fertige Nussecken?

Am besten in einer Keksdose. Diese Metall-Dosen sind absolut perfekt. Dort schimmeln die Nussecken nicht und sind bis zu 7 Tage haltbar. Dann werden auch die saftigsten Nussecken trocken. Ich muss sagen, dass die leckeren Nussecken leider keine 2 Tage bei uns überlebt haben, da ich es als Nachspeise für unsere Gäste gemacht. Das kam so gut an, jeder hat direkt 2 bis 3 verputzt und es war nur noch ein bisschen übrig.

Du siehst, Nussecken sind ideal zum Kaffee. Normalerweise kommen in meine Keksdosen immer nur meine leckeren Weihnachtsplätzchen nach Omas Rezept. Die musst Du auch unbedingt mal nachmachen. oder auch mein Tiramisu ist super lecker.

nussecken saftig

Das sind meine leckeren Ideen für Dich als Nachspeise. Das ganze Blech saftige Nussecken mit Mandeln reicht für gute 10 Personen, wenn jeder ein Stück isst und man die Stücke ein wenig kleiner schneidet. Für eine Geburtstagsfeier oder einen Brunch reicht ein Blech locker. Und die paar Minuten alles vorzubereiten hat jeder. Viel spaß beim Nachbacken.

weltbeste Nussecken saftig wie vom Bäcker

weltbeste Nussecken saftig wie vom Bäcker

Portionen: 10 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 425 Kalorien 26 fett
Bewertung 4.8/5
( 380 Bewertungen )

ZUTATEN

  • Für den Teig:
  • 450 g Mehl
  • 200g weiche oder geschmolzene Butter oder Margarine
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1,5 TL Weinsteinbackpulver oder Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag:
  • 250g Aprikosenkonfitüre
  • 200 g Butter
  • 150 Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Mandelstifte
  • 200g gehackte Mandeln
  • 3 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Zusätzlich: 1 Packung Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre

ANLEITUNG

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und fix mit der Hand zu einem geschmeidigen Mürbeteig verarbeiten. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit den Fingern gleichmäßig verteilen, so dass das gesamte Backblech gut verdeckt ist. Den Backofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Aprikosenmarmelade auf den Teig streichen.
  3. Nun in einem Topf die Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz bei mittlerer Hitze umrühren, bis sich alles gut aufgelöst hat. In die Schüssel von eben die Nüsse geben, das Wasser dazu. Dann die geschmolzene Butter-Zucker-Mischung einrühren. Geht wieder super fix per Hand. Ja, das sieht so gar nicht aus wie Nussecken, dass muss so. Auf den Teig verstreichen. Ab damit mittig in den Ofen und für 35 Minuten goldig ausbacken.
  4. Die Nussecken für 15 Minuten auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen und auf die Nussecken gleichmäßig verstreichen. Anschließend die Nussecken in Rechtecke und danach in Dreiecke schneiden. Oder wie Du magst. Fertig sind deine super saftigen Nussecken.

Tipp:

Du kannst auch die Haselnüsse ganz lassen, statt gehackte Haselnüsse zu nehmen. Ich nehme immer ganze Haselnüsse. Ist knuspriger für uns.

Hast du mein rezept ausprobiert 😊?
Ich freue mich auf dein Feedback.💗
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir. > Ayse’s Kochblog.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Vielleicht mögen Sie auch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren