Ayses Kochblog » Rezepte » Frühstücks-Ideen » Salzkuchen Rezept
Salzkuchen Rezept

Hast Du schonmal Salzkuchen gemacht? Klingt lustig oder? Ich habe mich einfach mal in die Küche begeben und ein Salzkuchen Rezept gezaubert. Wir haben nämlich Freunde eingeladen zum Grillen und ich mache dazu immer Bulgursalat und ein frisches Baguette dazu. Das letzte mal habe ich leckeres Zwiebelbaguette dazu gemacht, aber diesmal hatten unsere Freunde schon Baguette dabei und ich dachte mir, „komm.. mach doch mal einen Salzkuchen“. Ich hatte noch so viele herzhafte Zutaten im Kühlschrank und einfach Mal Lust auf was Neues.

Salzkuchen Rezept 1

Salzkuchen ist eine Überraschung auf dem Tisch.

Salzkuchen ist auch ein perfektes Rezept, wenn einige Zutaten einfach Mal wegmüssen. Es gibt bei diesem Salzkuchen Rezept kein richtig oder falsch. Ich habe mich einfach spontan ausprobiert und das Rezept hat super geklappt. Meiner Freundin musste ich das Salzkuchen Rezept sofort aufschreiben. Sie hat es mit Dinkelmehl und zusätzlich mit Nüssen gemacht am nächsten Tag.

Das war auch sehr lecker. Ich finde Salzkuchen ist auch ein tolles Gastgeber Geschenk, wenn man zum Essen oder Grillen eingeladen ist. Es muss ja nicht immer etwas gekauftes sein. Besonders wenn es ein Geschenk aus der Küche ist ist.

Salziger Rührkuchen oder Salzkuchen? Das ist die Frage.

Und die Antwort ist total egal. Es wird Dir auf jedenfall schmecken. Es ist ein herzhafter Salzkuchen, sehr saftig und macht satt. Ich verrate Dir im Rezept direkt die Alternativen, die Du nutzen kannst.  Es kann wie gesagt nichts schief gehen. Beim nächsten Mal mache ich meine leckeren Empanadas dazu. Herrlich. Du kannst natürlich auch 1 TL von meinem Türkischen Allrounder Gewürz in den Salzkuchen-Teig geben. Dann wird dieser wunderbar pikant und aromatisch, statt Chiliflocken.

Ganz wie Du magst. Auf jedenfall musst Du meinen Salzkuchen bei deiner nächsten Feier anbieten. Da Käse im Teig ist, reicht meist auch ein Stück pro Person, wenn es noch eine Fleischbeilage gibt. Ich benutze ausschließlich Weinsteinbackpulver. Das ist natürlicher, meist Bio und hinterlässt auf Zähne und Zunge nicht so einen unangenehmen Film wie billo Backpulver.

Das schöne an meinem Salzkuchen Rezept ist, dass Du keine Küchenmaschine brauchst. Einfach alle Zutaten ratzfatz mit einem Löffel zusammen mischen und fertig. 😊 ich liebe es.

Salzkuchen Rezept 1

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Salzkuchen Rezept

Salzkuchen Rezept

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 250 Gramm Mehl
  • 3 Eier
  • 150g Becher Joghurt
  • 70 ml Sonnenblumenöl oder Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Türkischer Allrounder oder Chiliflocken
  • 2 EL gehackte, frische Petersilie
  • 1 EL gehackten, frische Dill
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver oder Backpulver
  • 120g Feta
  • 2 EL Röstzwiebeln
  • 1 TL Butter
  • 50g Geriebenen Mozzarella Käse
  • 40g Geriebenen Emmentaler Käse
  • 30g gehackte Nüsse. Ich nehme an den liebsten Mandeln oder Sonnenblumenkerne

ANLEITUNG

  1. Eigentlich gibt es da nicht so viel zu sagen 😊. Aber vorab heißen wir den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze auf.
  2. Dann alle Zutaten vorbereiten, in eine große Schüssel geben und mit der Hand schön umrühren. Du brauchst wie gesagt keine Küchenmaschine. Alles sollte gut vermischt sein.
  3. In eine Kastenform Backpapier auslegen oder mit Butter einfetten. Das Gemisch hineinschütten, gleichmäßig verteilen. Ab damit mittig in den Backofen für 25-30 Minuten. Stäbchenprobe machen.
  4. Danach rausholen, 15 Minuten auskühlen lassen und mit einem Stück eiskalter Butter drauf genießen.

Man schmeckt wirklich fast jede Zutat. Und die Röstzwiebeln sind das i-Tüpfelchen. Viel Spaß beim Nachmachen. Danke an Rebecc.a Bru.nn für die Inspo.

Tipp:

Du kannst auch sehr gerne geräucherten Speck in den Teig mischen. Dafür reichen 50g. Einfach in den Teig drunter mischen. Oliven und getrocknete Tomaten passen auch ganz hervorragend.

Hinweis: Hast Du mein Rezept probiert 😊? Wie findest Du es und hat es Dir geschmeckt?  Ich freue mich auf deinen Kommentar. Egal ob Lob, Kritik oder Fragen. Ich bin für Dich da und freue mich auf den Austausch mit Dir. ❤️️

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir. > Einfache und schnelle rezepte

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren