Zwiebelbaguette

Hast Du schonmal selber Zwiebelbaguette gemacht? Unwahrscheinlich lecker und auch recht einfach gemacht. Ich habe spontan Zwiebelbaguette gemacht, weil mein Mann gefragt hat „Maus, sollen wir heute Grillen?“ Ich lieebee ja Grillen und würde niemals nein sagen. Und für mich gehört einfach ein leckeres Baguette dazu. Normalerweise mach ich immer mein ultra leckeres Baguette, welches bei meinen Lesern auch sehr beliebt ist, aber ich wollte mal ein anderes Baguette Rezept ausprobieren.

Meine Nachbarin redete ständig über ihr magisches Baguette und das musste ich natürlich testen. Ich habe das Baguette-Rezept ein wenig abgeändert, da ich kein Roggenmehl verwende, sondern das handelsübliche. Das macht es einfacher für uns beide. Roggenmehl verklebt mir auch immer meine Maschine und von dem normalen Mehl habe ich immer 3,4 Kilo im Haus. Und im Notfall meine lieben Nachbarn, die haben immer Mehl. Es gibt aber auch bei jedem Discounter den 550er Mehl. Damit schmeckt es wirklich noch einen Tick besser und authentischer. Mit normalem Mehl ist es eine 9 von 10 Punkten. Mit dem 550er eine glatte 10.

Zwiebelbaguette

Zwiebelbaguette ist ein Muss beim Grillen.

Ich habe mich auch für ein Zwiebelbaguette entschieden, weil mein Mann Röstzwiebeln liebt. Kein Burger ohne Röstzwiebeln. Hahaha, wer kennts? Zu diesem Zwiebelbaguette habe ich dann auch meine leckeren Dips gezaubert. Ich bin die Queen der Dips und Meze. Also.. das wird mir gesagt.

Am Wochenende habe ich einmal die heißbegehrte Schwiegermutter Creme gemacht. Diese Schwiegermutter Creme schmeckt original wie vom türkischen Feinkostladen. Und ich habe auch meinen unwahrscheinlich leckeren Knoblauch Dips gemacht. Die haben hervorragend zu dem Zwiebelbaguette gepasst. Knoblauch und Zwiebeln = eine richtige Liebe.

Aber auch Solo, ohne Dips schmeckt das Zwiebelbaguette sehr sehr lecker. Ich habe es nur mit einem Stück eiskalter Butter mit einer Prise Salz genossen. Leute.. es war so gut, ein Stück Urlaub. Danach hat es geschmeckt. Ich musste mich wirklich zurückhalten.. in frisches Zwiebelbaguette kann ich mich reinlegen.

Was gibt es bei dem Zwiebelbaguette Rezept zu beachten?

Eigentlich wirklich nicht viel. Bitte meine Zubereitung einmal in Ruhe durchlesen, dann klappt es auf jedenfall. Ich habe das Zwiebelbaguette 2 mal gebacken. Einmal mit frischer Hefe und einmal mit Trockenhefe. Es gibt ja viele, die sich nicht an frische Hefe trauen und deswegen musste ich erst die perfekte Mischung für Trockenhefe finden. Du nimmst entweder 10g frische Hefe oder 5g Trockenhefe. Wie genau verrate ich Dir dann gleich.

Und ganz wichtig: Du brauchst für dieses Rezept keine Küchenmaschine. Richtig gehört. Ein Holzlöffel ist genug. Sonst nehmen wir dem Zwiebelbaguette die Leichtigkeit. Ein Zwiebelbaguette ist außen kross und innen luftig. Die Küchenmaschine ist deswegen ungeeignet. Ich habe es ausprobiert, dann wurde das Zwiebelbaguette hart.
Bei meinem Zwiebelbaguette kommen 2 schöne Stücke Baguette bei raus. Wie gesagt ideal zum Grillen, auf einer Feier oder als Geschenk. Deine Freunde und Bekannte werden begeistert sein. Es geht wirklich nichts über selbst gemachtes Brot, bzw. Zwiebelbaguette. Das ganze Haus wird mit Liebe befüllt, meinte Mein Mann. Weil der Duft einfach toll ist.

Weltbestes Zwiebelbaguette Röstzwiebeln

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Zwiebelbaguette

Weltbestes Zwiebelbaguette Röstzwiebeln

Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 4.4/5
( 38 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 380g Mehl, wenn möglich 550er Mehl, sonst den üblichen
  • 10g frische Hefe oder 5g Trockenhefe
  • 300ml lauwarmes Wasser
  • 100g Röstzwiebeln
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Zucker oder 1 Zuckerwürfel
  • Zusätzlich Mehl für die Arbeitsfläche
  • optional Butter, zum Bestreichen nach dem Backen

ANLEITUNG

  1. Los geht’s. Es ist wirklich ganz ganz wichtig, dass das Wasser lauwarm ist. Nicht kalt. Nicht heiß. Lauwarm. Damit steht und fällt unser Zwiebelbaguette.
  2. Die Hefe mit dem Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen, am besten mit einer Gabel.
  3. 10 Minuten so stehen lassen. Die Hefe muss aktiviert werden.
  4. Nach den 10 Minuten Mehl und Salz hinzufügen und alles mit einem Holzlöffel umrühren. Bis sich alles verbunden hat. Dauert nicht lange. Du brauchst für dieses Rezept wie gesagt keine Küchenmaschine. Wenn sich der Teig verbunden hat, die Röstzwiebeln dazu geben und alles gut einmischen.
  5. Danach den Teig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für 2-3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Nun den Backofen auf 240° Ober- und Unterhitze heizen.
  7. Eine große feuerfeste Schale (Auflaufform) mit Wasser auf den Boden des Ofens geben. Plus eine Espresso Tasse mit Wasser einfach auf den Boden auskippen. Wir brauchen die Luftfeuchtigkeit für ein krosses Baguette.
  8. Danach reichlich Mehl auf die Arbeitsfläche geben. Den Zwiebelbaguette-Teig drauf plumpsen lassen. Mit ein wenig Mehl bestreuen. Den Teig in 2 Teile teilen, für 2 Zwiebelbaguettes.
    Nicht kneten, sondern 2-3 mal drehen, als ob man nasse Wäsche auswringt. Vorsichtig beide Teile auf ein mit hitzebeständigem Backpapier belegtes Backblech legen. Oder einfach nur sehr gut bemehlen, wenn Du kein Backpapier benutzen möchtest. Das mache ich auch oft.
  9. Ab damit in den heißen Ofen mittig für 23 Minuten, bis das Zwiebelbaguette wunderbar Goldbraun wird.
    Nach den 23 Minuten die Baguettes rausholen und auf ein Gitter geben, NICHT auf dem Backblech lassen oder auf ein Holzbrett legen. Dann wird das Zwiebelbaguette von innen feucht.
  10. 15 Minuten auskühlen lassen und genießen. Was ich gerne mache, ich bestreiche das Baguette mit Butter. Dann schmeckt es noch knuspriger und leckerer. Du kannst es aber auch lassen.
    Ganz wie Du magst.

Fertig ist dein selbstgemachtes Zwiebelbaguette. Auf meinem Blog findest Du noch mehr Brote oder Baguette-Ideen. Schau Dich gerne um.

Danke an Anna Schima-Ehrhardt für die Inspiration.

 

Tipp:

Du kannst auch Nüsse, Oliven oder Speck in den Baguette-Teig mischen. Das schmeckt alles wahnsinnig gut.

Hast du mein rezept ausprobiert 😊?
Ich freue mich auf dein Feedback.💗
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir. > Einfache und schnelle rezepte


4 Kommentare

Elli November 23, 2021 - 7:32 pm

Liebe Ayse, wir hatten Dein superleckeres Zwiebelbrot zum Wintergrillen. SOOOOO gut. Am nächsten Tag( Sonntag) waren dann die „Champions wie vom Weihnachtsmarkt“ dran. Die Kinder (8 und 2 Jahre alt) haben mir und dem Mann alles aufgefuttert. Musste dazu NOCHMAL das Zwiebelbrot machen. Einfach unfassbar. Nichts war übrig. Und alle sind satt und rund ins Bett gekugelt.
„MAMA,kannst Du das nochmal machen?“
Ist jetzt fest im Familien Kochbuch verankert,und wird auch beim Privat Weihnachtsmarkt von unserer Mädelsclique neben Worschd und Weck und Crepes serviert.

Absolut EMPFEHLENSWERT! ( Und Kinder geprüft 😃😃😃😃😃😃)

Unbedingt testen!
LG,Elli

Antworte
Ayşe November 24, 2021 - 8:28 pm

Wow Elli, vielen vielen Dank für deinen wunderbaren Kommentar. 😊 Ich freue mich so sehr, dass Euch das Zwiebelbaguette und meine Champignons vom Weihnachtsmarkt https://ayseskochblog.de/champignons-weihnachtsmarkt-mit-knoblauchsauce/ sooo gut geschmeckt hat. Ich hoffe Du findest noch ganz viele andere, leckere Rezepte bei mir. Liebe Grüße Ayse

Antworte
Thomas November 27, 2021 - 7:58 am

Hallo Ayse, dein Rezept ist echt Klasse! Was für Backpapier verwendest du? Die meisten Backpapier sind nur bis 220°C zugelassen, da sich sonst die Beschichtung löst/verbrennt und sich mit dem Backgut verbindet. Das ist dann nicht mehr genießbar bzw giftig. Ich benutze ein emailiertes Backblech und bemehle es vorher.

Antworte
Ayşe November 27, 2021 - 11:25 am

Hallo Thomas, wie schön dass Dir mein Zwiebelbaguette geschmeckt hat und für deinen Kommentar. Vielen, vielen Dank. Was hast Du leckeres dazu gegessen? 🙂 Mein Backpapier ist von Toppits und bis 300° haltbar. Ich werde die Information bei meinen nächsten Rezepten berücksichtigen. Danke Dir 🙂

Antworte

Ich freue mich über deinen Kommentar

Vielleicht mögen Sie auch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren