Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen

von Ayşe
Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen

Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen; Hallo liebe Mäuse, ich habe uns leckere Brötchen gemacht und wollte schon lange mal Kartoffelbrötchen probieren. Und was soll ich sagen.. So lecker, so saftig, so fluffig, eine perfekte Kruste. Also wir sind total begeistert.

Ich habe Euch jeden Schritt abfotografiert und hoffe, ihr testet es. Ich verlinke Euch natürlich einzelne Produkte. Diese Kartoffelbrötchen sind super zum Frühstück, aber auch zum Grillen und to go sind meine Kartoffelbrötchen perfekt.

Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen
Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen

Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen

Saftige Kartoffelbrötchen mit Kruste und Samen

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 350g Kartoffeln
  • 1 EL Trockenhefe
  • 2 TL Salz zum Kochen der Kartoffeln und 1TL für den Brotteig
  • 3 EL gutes Olivenöl
  • 1 EL Joghurt
  • 160 g Vollkornmehl (gibt es bei jedem Discounter)
  • 230 g normales Mehl
  • 6 EL Leinsamen ( ich habe 3 EL goldene und 3 EL normale Leinsamen genommen)
  • Zum bestreuen: Mehl

ANLEITUNG

  1. Die Kartoffeln heiß abwaschen - nicht schälen- und in grobe Würfel schneiden. In einen Topf geben und komplett mit Wasser bedecken. 2 TL Salz beigeben und die Kartoffeln weich kochen. Das dauert 20-25 Minuten. Alles abgießen (dabei 120ml Wasser auffangen) und in einem Sieb abdampfen lassen. 
  2. So, den Teig stellt ihr am besten in eurer Küchenmaschine her. Ich in meiner Bella Morena
  3. Die Kartoffeln in eine Schüssel geben und zerdrücken. Die Trockenhefe in 120ml vom lauwarmen, aufgefangenen Kochwasser geben und 10 Minuten quellen lassen.
  4. Olivenöl, Joghurt, alle Saaten und 1TL Salz zu den Kartoffeln geben.  Anschließend das Hefewasser und das Mehl dazu geben.
  5. Zuerst den Teig 2 - 3 Minuten langsam, dann ca. 10 Minuten mit mittlerer Geschwindigkeit kneten. Zuerst ist der Teig krümmelig, wird aber dann wirklich sehr klebrig. Der Teig ist also eher feucht. Die Schüssel nun abdecken und den Teig 45-60 Minuten gehen lassen. 
  6. Der Teig geht wunderbar hoch. 
  7. Nach der Geh-Zeit den Backofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  8. So, den Teig definitiv NICHT mehr kneten. Der ist jetzt so fertig. Mit kneten, holt ihr nur die Luft raus, das wollen wir ja nicht.
  9. Hände nass machen. Den Teig mit einer Hand nehmen und ganz vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech Klatschen lassen. Das geht natürlich auch mit einem Schöpflöffel. Fertig. Großzügig mit Mehl bestäuben.
  10. Nun ab in den heißen Backofen damit und ca. 30-35 Minuten backen.

Tipp:

Die Kruste wird umso besser, je mehr Dampf es im Ofen hat: Dafür kurz vor dem Einschieben der Brötchen eine Tasse Wasser im Ofen ausleeren. Dies dient der Luftfeuchtigkeit.

Fertig sind eure saftigen Brötchen. Ihr werdet es lieben. Es ist wirklich ein Träumchen. 

Dazu passt super mein getrockneter Tomaten-Dip. Hier gibt es das Rezept > Türkische Schwiegermuttercreme oder Tomaten-Feta Dip mit Gemüse

Kuss, eure Maus.

Ich freue mich auf, Kommis,Feedback & Fragen. Ihr könnt meine Beiträge auch gerne teilen, dafür einfach auf den jeweiligen Button – hier unten – drücken 🙂 Dankeschön. 

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren