italienische Antipasti Rezept selber machen

von Ayşe
209 views
italienische Antipasti Rezept selber machen

italienische Antipasti Rezept selber machen… Wir lieben Antipasti. Und selbstgemacht schmeckt diese italienische Vorspeise einfach nur himmlisch. Sich durchprobieren, mal hier und mal da snacken. Ach herrlich und so gesellig. Natürlich muss man seit Corona ein wenig aufpassen bzw. jeder nimmt sich auf seinen Teller die Antipasti.

Jedenfalls sind mein Mann und ich ultra Fans von Antipasti und wie es das Schicksal so will, bin ich grade in diesem Moment in unserem Apartment in Rom und schreibe diesen Blog-Post. Also authentischer geht es nicht. Natürlich werde ich auch zu Rom einen Reisebericht schreiben.

antipasti rezept

Ach, die italienische Küche ist aber auch einfach wunderbar und schon allein die italienischen Vorspeisen sind überwältigend.

Privat mache ich selten eine Vorspeise vor der Hauptspeise, weil man einfach keine Zeit in der Woche hat, aber wenn wir Besuch bekommen oder auch mal am Wochenende, dann gibt es bei uns Antipasti. Da könnte ich mich wirklich reinlegen, anders kann ich es nicht sagen.

Ein Stückchen Ciabatta oder Baguette dabei und das ist bei mir eigentlich schon eine Hauptspeise. Hahaha. Ich würde Antipasti jederzeit einer üppigen Mahlzeit vorziehen.

Aber erstmal zur Theorie. Normalerweise mache ich meine in Öl und Balsamico eingelegten Antipasti, boah das schmeckt auch so gut. Das musst Du auch mal probieren.

antipasti platte

Wie heißt die italienische Vorspeise? Was trinkt man zu Antipasti?

Natürlich Antipasti. Ante heißt auf Italienisch vor. Pasti ist zudem der Plural von pasto = Mahlzeit.
Antipasti bedeutet also „vor den Mahlzeiten“ und ist die typische italienische Bezeichnung für das Wort „Vorspeise“.
Diese Antipasti kannst Du Dir hier in Rom, bzw. in Italien meist selber aussuchen oder a la Cart bestellen.

Wir lassen uns immer die Hausspezialitäten zusammenstellen. Also wir bitten den Kellner immer darum, die besten Antipasti für uns zusammenzustellen und mit dieser Taktik sind wir immer gut gefahren.

Eine gut sortierte Antipasti-Auswahl umfasst neben meist luftgetrocknetem Aufschnitt und kalten Fleischspezialitäten, auch eingelegtem oder frittiertem Gemüse und diversen Käsesorten.

italienische antipasti

Es gibt aber auch marinierte oder frittierte Fische und Meeresfrüchte. Ein knuspriges Brot darf zudem auf keinen Fall fehlen.

Focaccia empfehle ich Dir da unbedingt. Ich muss wirklich mit ein klein wenig Stolz sagen, dass mein selbstgemachtes Foccacia da auch mithalten konnte. Probiere unbedingt mein leckeres Rezept dazu.

Italienische vorspeisenplatte wie beim Italiener.

Auf Instagram wurde ich auch oft gefragt was man zu Antipasti trinkt.

Die Frage kam mir irgendwie nie, da ich ja wirklich sehr selten Alkohol trinke. Aber dafür habe ich dann 3 italienische Kellner gefragt und die Antwort war identisch.

Zu Antipasti passt Wein! Hahaha. Am besten immer den Hauswein, diesen gibt es immer als Rot- oder Weißwein. Zu Antipasti wird ein süßlicher Weißwein empfohlen, zur Spaghetti Bolognese allerdings Rotwein. Der typische italienische Hauswein ist meist süßlicher, also nicht wundern.

italienische vorspeisenfingerfood

Sehr beliebt bei den Damen und das süßliche schmeckt hervorragend mit der herzhaften, italienischen Vorspeise, der Antipasti. Wenn Du in Deutschland bist und Antipasti und Wein genießen möchtest, empfehle ich Dir einen Riesling von der Mosel oder Rotling. Deutsche Weißweine schmecken hervorragend zu Antipasti.

Italienische Vorspeisen kalt oder warm?

Wie gesagt, dass ist Dir überlassen. Wir haben immer eine Mischung genommen aus Fleisch, Käse und Fisch. Die Hälfte davon war frittiert. Und machen wir uns nix vor, alles frittierte kann nur gut schmecken. Hahahaha. Ist ja so.

Aber was mich fasziniert hat und was ich auf jedenfall zu Hause nachmachen werde: Frittierte Oliven gefüllt mit Hackfleisch.

Das habe ich noch nie vorher gesehen oder gehört. Das mache ich auf jedenfall nach. Deswegen liebe ich Reisen auch so. Man lernst die Kultur des Landes und seine Vielfältigkeit meisten kulinarisch kennen. Faszinierend. Ich empfehle Dir Dich genussvoll bei den Antipasti durchzuprobieren. Bloß nicht jeden Tag dasselbe. Dafür ist dein Urlaub zu kostbar.

Italienische Vorspeisen sind das perfekte und einfache Fingerfood.

Anders kann man es nicht sagen. Auch wenn eine Feier ansteht, ist italienisches Fingerfood einfach ideal. Jeder Gast liebt es und kann sich durchprobieren. Die Antipasti die ich Dir heute vorstelle, ist wirklich babyleicht zu machen.

Da gibt es kein Falsch oder Richtig. Und das allerbeste an den Antipasti: sie schmeckt kalt oder warm einfach fabulös.
Frittiertes Gemüse ist so unterschätzt. Auch die türkische Küche liebt es. Hier ist mein Rezept für Kizartma.

So heißt die Antipasti in der Türkei.

antipasti gemüse

Ich habe diese italienische Vorpeisenplatte für meine Freundin Diana vorbereitet. Sie hatte einige Kollegen eingeladen und ich habe mich um die Antipasti gekümmert. Alles was im Kühlschrank war, habe ich verwendet und die Gewürze hatte ich von zu Hause mitgebracht. Sicher ist sicher ;-).

Ich habe auch meine Fetacreme vom Griechen vorbereitet. Ihr kennt doch bestimmt den scharfen Griechen, diese tolle Fetacreme die man überall kaufen kann? Die habe ich nachgemacht und es schmeckt sagenhaft.

Wie gesagt, bei meinem Antipasti Rezept gibt es kein richtig oder falsch. Du kannst jedes Gemüse nehmen. Ich zeige Dir heute einfach nur als Inspiration was ich genommen habe und wie ich es würze, so dass es einfach ultra lecker schmeckt und deine Freunde und Bekannte sich die Finger ablecken werden.

Aber Achtung bei der Zubereitung, es wird ein wenig stinken und spritzen. Fenster bitte immer aufmachen bei der Zubereitung der Antipasti und Dunstabzugshaube an. Danach alles feucht abwischen, dann stinkt nichts mehr oder weniger.
Mein Antipasti Rezept ist ausgelegt für 4 Personen, wenn es noch Brot und Salate dazugibt.

italienische antipasti

Für eine Feier ab 5 Personen bitte die Zutaten verdoppeln. Das großartige an der italienischen Vorspeisenplatte: alle Zutaten gibt es inzwischen bei jedem Discounter. Sogar die grüne, kleine süße Bratpaprika Pimientos de Pardon. Das war lange nicht so. Was Du bei diesem Antipasti Rezept unbedingt brauchst, ist eine italienische Kräutermischung.

Die macht jedes italienische bzw. jede Hauptspeise besonders. Das hier ist meine, ich benutze Azafran-Produkte treu seit 2015 und wurde nie enttäuscht. Bio-Qualität sage ich nur.

antipasti selber machen

Das gute an der italienischen Kräutermischung ist, dass alle wichtigen und nötigen Kräuter schon drin vermischt sind. Paprika, Oregano, Thymian, Basilikum, Salbei und vieles mehr. Absolut perfekt.

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

italienische Antipasti Rezept selber machen

italienische Antipasti Rezept selber machen

Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 90 Kalorien 7,6 fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 1 Zucchini
  • 400g Champignons
  • 400g Pimientos de Padron. Grüne Bratpaprika
  • 1 Glas mit eingelegtes Jalapenos
  • Gewürze:
  • 2 TL Salz
  • ordentlich Pfeffer aus der Mühle
  • 3 TL italienische Kräuter
  • 1 TL von meinem Türkischen Allrounder
  • Ungefähr natürlich eine Tonne neutrales Öl zum ausbacken
  • 5 km Küchenpapier 😀

ANLEITUNG

  1. Zucchini und Pimientos de Padron waschen und komplett trocknen.
  2. Zucchini und Champignons in 3cm Scheiben schneiden. Nicht zu dünn.
  3. Die eingelegten Jalapenos einstechen und ausdrücken und trockentupfen.
  4. Das gesamte Gemüse solange in sauberem Küchentuch legen und damit bedecken.
  5. In eine große Pfanne die Flasche Öl geben und bei mittlerer Hitze erhitzen.
  6. Solange die Gewürzmischung in einer kleinen Schale zusammenmischen.
  7. Dann das Gemüse der Reihe nach frittierten, die Jalapenos zuletzt.
  8. Jede Gemüsesorte braucht maximal 3 Minuten pro Seite. Danach sofort auf einen großen Teller – ausgelegt mit vielen Küchentüchern legen – und sofort würzen. Bei jeder Ladung würzen. Nicht zimperlich sein.
  9. Zuletzt die Jalapenos. Die brauchen pro Seite aber nur 1 Minute.Und so einfach hast Du dann dein Antipasti auf dem Tisch. Kalt und warm ein Genuss.

Tipp:

Aubergine und Artischocke kannst Du auch hervorragend frittierten.

Hast du mein rezept ausprobiert 😊?
Ich freue mich auf dein Feedback.💗
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir. > Ayse’s Kochblog.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Vielleicht mögen Sie auch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren