Frittierte Sardellen

von Ayşe
Frittierte Sardellen

Hamsi – eins der leckersten tuerkischen Gerichte

Frittierte Sardellen wie in Istanbul

Frittierte Sardellen; Hallo liebe Mäuse, Hamsi ist eins meiner Leibspeisen, Könnte ich immer Essen und es schmeckt einfach super gut. Überhaupt bin ich absolut verrückt nach Fisch. Wie meine Mum :D. Ja, es ist teils aufwendig, aber es lohnt sich. Hamsi sind frittierte Sardellen. Sie werden kross ausgebacken und schmecken pur einfach so gut. Meine Mama macht die immer und es ist immer ein Träumchen. Wie man die isst? Ein wenig frischen Zitronensaft dazu und frisches Fladenbrot. Perfekt. Mehr braucht es nicht. Ich esse dazu immer noch Frühlingszwiebeln.

Hamsi / Frittierte Sardellen würde ich jederzeit einem Schnitzel vorziehen. Dieses Gericht gibt es auch immer in der Türkei an fast jeder Ecke. Quasi bei uns die Currywurst. Ihr müsst es unbedingt mal probieren. Ich habe meinen Fisch im türkischen Supermarkt gekauft. Je kleiner die Fischis sind, desto besser. Traditionell macht man die Hamsi nur mit Maismehl. Aber jeder kann sie machen wie er mag. Ich mache sie ein wenig anders. Viel Spaß beim probieren. Kuss, eure Maus!

ACH JA! Bevor ich es vergesse: ich habe Euch natürlich jeden Schritt abfotografiert und im grauen Button, weitere Köstlichkeiten  verlinkt.

frisches Fladenbrot dazu? Rezept gibt es hier!

Frittierte Sardellen
Frittierte Sardellen | Hamsi – tuerkisches Pfannengericht

Sidefacts / Infos:

Zutaten zusammensuchen und abwiegen: 5 Min.

Vorbereitung: 60-80 Minuten

Zubereitung: 30 Min.

….. Hamsi ist übrigens auch gerne gegessen in Griechenland und Italien….

Hamsi – die tuerkische Currywurst

Frittierte Sardellen

Tipp 1:

Ihr braucht auf jedenfall Einmalhandschuhe. Ohne geht gar nichts. Gibt es bei jedem Discounter und hier. 

Tipp 2:

es wird ziemlich stinkig. Bitte währenddessen gut Lüften. 

mehr türkische Rezepte gibt es hier!

Frittierte Sardellen

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Frittierte Sardellen

Frittierte Sardellen

Rezept ausdrucken
Portionen: 3 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 176 Kalorien 10,4 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • ca. 1kg Sardellen
  • Maismehl
  • 2 Eier
  • Paniermehl
  • Gewürze:
  • 1 TL Salz
  • ordentlich Pfeffer aus der Mühle
  • zum Ausbacken:
  • Sonnenblumenöl
  • dazu passt am besten
  • frisches Fladenbrot
  • frischer Zitronensaft und Frühlingszwiebeln

ANLEITUNG

  • Zuerst einmal bereitet ihr die Maismehl-Ei-Paniermehl-Strasse vor. 3 tiefe Teller nehmen. In das erste 1 Tasse (egal welche größe) Maismehl füllen. In den 2ten Teller die Eier verquirlen + Salz und Pfeffer dazu. der 3te Teller ist für das Paniermehl. Ok so..., ja. Es wird jetzt erstmal ein wenig ekelig.
  • Denn die Innereien von den Sardellen müssen entfernt werden. Hate. Das geht am besten,wenn man am Kopf vorne einmal tief einschneidet und die Gedärme rausnimmt. In einem Schwung. Ekelhaft, aber effektiv. Die Mini Gräten lassen wir drin, die schmeckt man kaum, wenn man alles gut ausgebacken hat.
  • Anschließend die fertig ausgenommen Sardellen mit kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Die Sardellen kommen nun die die Maismehl-Ei-Paniermehl-Straße. Nacheinander. Anschließend die Sardellen in heißem Öl ausbacken. Fertig sind eure Hamsi. Diese können heiß oder auch kalt gegessen werden. Wunderbar kross und würzig. Ein wenig Zitronensaft drüber tröpfeln und hmmmm! Ihr werdet begeistert sein. Kuss, eure Maus!

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren