Vegane Plätzchen Rezept

von Ayşe
Vegane Plätzchen Rezept

Zum Kaffee und warmen Tee passen immer Plätzchen..

Hallöchen,

fürs Wochenende hat sich bei uns Besuch angekündigt und ich wollte zum traditionell türkischen Cay, also Tee, Kekse backen. Bei meinen Nachbarn sind diese Kekse eigentlich immer vorrätig. Bei uns nicht so ;-). Aber das liegt auch nur daran, dass ich wenig Zeit hab. Jedenfalls hatte sich Besuch angekündigt und da eine Freundin von mir Veganerin ist, musste ich das natürlich auch beachten. Nervig, i know.

Deswegen habe ich ganz einfache sogenannte un Kurabiyesi gemacht. Un Kurabiyesi sind in der Türkei Gang und Gebe, mega beliebt, man bekommt dieses türkische Teegebäck bei jedem Bäcker und Konditorei. Es ist also so normal wie hier in Deutschland leckere Teilchen kaufen. Diese sind eher herzhaft als süß. Aber ich habe diesmal die süße Variante gemacht.

Und vorbildiche türkische Familien haben immer welche auf Lager. Nope… not me 😀 hahahaha!

Diese türkischen Kekse sind auch ganz einfach gemacht zu machen und auch wenn es böse klingt: vegan 😀 hahaha

Das ist einem gar nicht so bewußt. Ich habe ein paar Mal herumexperimentiert und beim Rezept schreiben dachte ich mir nur „waaaaaaaaait a Minute, dat is vegan“ 😀

Also, bitte nicht erschrecken. 😉

Jeeeeeeedenfalls schmecken türkische Kekse anders.. wie anders meinst Du? Sandiger! Sandiger ist der richtige Ausdruck. Wenn man die im Mund hat, verlaufen die Kekse direkt. Lecker. Deswegen passte es auch so gut zu Cay / türkischen Tee. So, genug geredet oder? Ich schreibe Euch fix das Rezept auf. Denn Die Zutatenliste ist Mini. Aber bevor ihr stutzig werdet, warum meine Kekse so unfassbar dunkel sind. Ich hatte von einer Bäckerei mit Oreo-Mehl gekauft. Das war eine einmalige Aktion und OMG waren die lecker. Leider kriegt man dieses Oreo-Mehl / Oreo-Pulver nicht im Handel. Auch nicht bei der Metro.

Vegane Plätzchen Rezept

Türkische Kekse l Un Kurabiyesi l Türkisches Teegebäck:

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Vegane Plätzchen Rezept

Vegane Plätzchen Rezept

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 200 Kalorien 25 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 110 ml Sonnenblumenöl
  • 200g Mehl
  • 3 EL feinen Puderzucker
  • 1/2 Packung Vanillezucker. KEIN Vanillinzucker. Das ist Chemie pur. Ich benutze immer Bio-Vanillezucker vom DM oder Rewe
  • 2,5 EL Kakao
  • + 1 EL Mehl zum eventuellen Formen / Ausrollen

ANLEITUNG

  1. Bevor es losgeht, bitte beachtet, dass der Backofen nicht vorgeheizt werden muss. Ganz wichtig. Mach ich sowieso so gut wie nie, fällt mir auf.
  2.  Zuerst das Öl abmessen und in eine Schüssel geben, das Puderzucker dazusieben und mit dem Rührgerät vermischen.
  3.  Nun die Hälfte vom Mehl dazu sieben und gut vermischen, anschließend den Kakao untermischen.
  4.  So, nun ist Handarbeit gefragt. Das restliche Mehl mit der Hand hineinkneten, bis der Teig eine feste Knet-Konsistenz hat. Im türkischen sagt man bis der Ohrläppchen-Konsistenz hat. Das gute ist, dass der Teig sich einfach kneten lässt: heißt es klebt nicht so sehr. Mag ich ja gar nicht.
  5.  Ich muss zugeben, ich habe nicht groß geformt, ich habe meinen Teig-Portionierer für Mini-Muffins und Cupcakes genommen und immer einen Löffel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilt.
  6.  Mann kann aber auch Plätzchen formen, wie man mag.
  7.  In den kalten Backofen auf die mittlere Schiene schieben. Den Ofen auf 175ºC Ober- und Unterhitze stellen und die Plätzchen maximal 15-16 Minuten backen. Da in diesem Teig Kakao ist, sieht man es nicht so leicht. Aber ohne Kakao dürfen die Kekse nicht gebräunt sein.
  8.  Nach 15-16 Minuten rausholen und wer mag siebt gerne noch zusätzlich Puderzucker rüber.
  9.  Fertig ist euer türkisches Teegeback.

Tipp:

Dazu einen frischen Cay oder Kaffee und ihr habt eine wunderbare, kleine Auszeit. KussKussKuss

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
0

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren