Ayses Kochblog » Rezepte » Feiertage » Vanille Törtchen Rezept

Vanille Törtchen Rezept

von Ayşe
Vanille Törtchen Rezept

Portugiesische Vanille Törtchen aus Blätterteig l Pastel de Nata

Hallöchen,

dieses Jahr gab es zu meinem Geburtstag 3 leckere Kuchen. Ich hatte wie immer die Familie eingeladen und am Vortag einen saftigen Apfelkuchen vom Blech mit Streuseln vorbereitet und am nächsten Tag morgens hatte ich alle zum Frühstück, bzw. Brunch eingeladen.

Blätterteig gefüllt mit einer sahnigen Vanillecreme…

Wir wollten uns vor Ort um 11 Uhr treffen und mein Mann und ich hatten schon gesagt, wir stehen dann am Samstag um 9:30 Uhr auf und machen uns langsam fertig und los geht’s. Alles ohne Stress.

Natürlich waren wir um halb 9 wach -_-******** ! Hahahah.

Aber so blieb nur noch genug Zeit, dass ich spontan schnell Baklava und diese kleinen Vanille Törtchen zubereiten konnte.

Die sogenannten Pastel de Nata habe ich schon mal in einem kleinen, aber feinen portugiesischen Café in Köln gegessen und mich sofort verliebt. 2€ hatte da eins gekostet und ich hätte 5, ach was sag ich 10 ! von essen können. So lecker wars. 

Und dann war die Idee für mich auch geboren „ich muss die auch backen, oh em geeee!!“

Ich hab dann recherchiert und recherchiert was das denn genau ist und das original Rezept ist so aufwendig, dass ich es mir sehr sehr gerne leicht mache. Und das ist mir auch gelungen. Ganz wenige Zutaten hat es nur gebracht, die ich immer zu Hause habe. Deswegen konnte ich es am Samstag Morgen auch sponi moni zaubern. Es war einfach nur ein Versuch und da ich ein ganz gutes Näschen für Zutaten und Mischungen habe, hat es auch sofort beim ersten Mal geklappt. Jepp, ich hab ein gutes Näschen 😉 Aber..

was ist Pastel de Nata?

Pastel de Nata (Vanille Törtchen) ist ein Blätterteigtörtchen mit einem Pudding, das vermutlich bereits vor dem 18. Jahrhundert von den Mönchen des Mosteiro dos Jerónimos in Belém / Lissabons, hergestellt wurde. 1834 wurde das Kloster geschlossen und die Mönche verkauften ihr Rezept an eine Zuckerraffinerie. Seit 1837 werden die Pastéis de Nata von der Pastelaria (Patisserie) Casa Pastéis de Belém unter dem Namen Pastéis de Belém hergestellt und vertrieben. Mega interessant oder? 18. Jahrhundert Leute! Hammer!

Das Pastel gilt heute auch international als bekanntester Vertreter der traditionellen portugiesischen Süßspeisen der Doçaria Conventual.

„Boah Ayse Abla, sind die leeeeeeeeeeeeecker“

Das waren die Worte von meinem Patenkind Melissa. Die kleinen Vanille – Scheißerchen waren einfach so schnell gemacht und haben wirklich SO gut geschmeckt… ich war von dem Ergebnis genauso begeistert wie meine Kleine. Der Rest vom Besuch war von den Törtchen auch begeistert. Als sie dann nach Hause gegangen ist, hab ich Melissa auch direkt 3 Törtchen eingepackt. Vergessen ihr hateable Verhalten, dass Sie meine Lieblings-Zeitschrift vergessen hat 😀 hahahahaha.

Jetzt kommen wir aber auch langsam zum Rezept.

Ihr braucht wie gesagt ganz wenig Zutaten und es gelingt Euch sehr gut. Übrigens sind die Törtchen auch nicht zu schwer im Magen. Es ist auch ein wenig Säure der Zitrone drin. Wie Du vielleicht weißt, liebe ich Gordon Ramsay. Und bei ihm muss immer ein bißchen Säure in ein Gericht „nice and smooth“  Oh yes“ Wie recht er hat!!  

Was ich Dir wirklich empfehlen: Bio-Produkte zu benutzen. Man schmeckt den Unterschied wirklich.

Vanille Törtchen Rezept

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Zusätzlich: eine Metal-Muffinform und Antihaft-Spray. Alternativ mit Butter bestreichen. Ich schwöre aber auf das Spray. Liebe es!! Habe es in Holland zum ersten Mal entdeckt und da kostet es nur 2€.

Vanille Törtchen Rezept

Vanille Törtchen Rezept

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 200 Kalorien 18 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • Ein Rolle Blätterteig aus dem Kühlfach
  • 6 Eigelb
  • 500ml Milch, meine war 1,5% Fett
  • 2 Päckchen Vanillezucker oder 1 Vanillemark, wie Du magst
  • 30g Speisestärke
  • 170g Zucker
  • 8-10 Tropfen Zitronensaft

ANLEITUNG

1- Den Backofen auf 250° Ober- und Unterhitze stellen.

2- Den Blätterteig ausrollen, mit einem Caipirinha Glas 12 Kreise ausstanzen. Es kommen 11 und ein kleiner Krüppel bei raus. Reicht trotzdem. Einfach zurecht falten in die Muffinform.

3- Sanft in die Muffinform gleiten lassen. Eigelb trennen.

4- Sanft in die Muffinform gleiten lassen. Eigelb trennen.

5- Du brauchst einen kleinen Topf. Die Speisestärke hineingeben.

6- 500ml Milch abmessen, davon 50ml in die Speisestärke geben, umrühren.

7- Auf den Herd damit und auf volle Pulle stellen. Die übrige Milch, Zucker, Vanillezucker und Eigelb in den Topf geben mit dem Schneebesen verrühren und unter ständigem Rühren (nie aufhören) zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen. Die Vanille-Füllung ist fertig, wenn es so dick ist wie Vanille-Pudding. Also wenn man Streifen durch die Maße ziehen kann. Für 5 Minuten abkühlen lassen.

8- Noch einmal umrühren und mit einem Cookie-Portionierer einen Löffel in die Blätterteig-Mulde geben. Ab damit für volle 14 Minuten mittig in den Backofen.

9- Und nicht wundern, die leicht dunkle Oberfläche ist genau richtig und typisch für die Pastel de Nata.

10- Danach sofort rausholen aus dem Backofen, nochmal 5 Minuten warten, aus der Form lösen und genießen. Wie gesagt, wer mag, streut gerne Puderzucker auf die Pastel de Nata.

Tipp:

Ich muss zugeben, sie schmecken mir lauwarm am besten. Und da es wirklich ganz fix in der Zubereitung geht, mach sie bitte immer frisch an dem Tag, wo Du Besuch bekommst. Das kommt am allerbesten an. KussKussKuss

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
0

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren