Schokoplätzchen Rezept

von Ayşe
Schokoplätzchen Rezept

Schokoplätzchen Rezept; Hallöchen, es ist wieder “the most wonderful timmmeee of the year”. Und das stimmt eigentlich wirklich. Auch wenn es bei uns im Rheinland so gut wie nie schneit, finde ich, dass die Winter- und Weihnachtszeit etwas magisches hat, oder?

Alles wird ruhiger, gemütlicher, Kerzen, Decken, man kommt runter, ach herrlich!! Unnnnd wie jedes Jahr treffe ich mich in der Winterzeit mit meiner lieben Freundin Simone und wir backen zusammen Plätzchen.

Es ist zwar immer super anstregend, aber macht auch mega Spaß. Und es lohnt sich einfach jedes Jahr aufs Neue. Diesmal wollten wir unter anderem leckere Schokoplätzchen gemacht, ganz ohne backen. Dieses einfache Plätzchenrezept ist kinderleicht und gelingt Dir garantiert. Die Zutatenliste ist auch nicht lang.

Wir haben in dieser Backsession auch super leckerer Berliner Brot gemacht, davon hab ich vorher noch nie gehört, aber dazu das nächste Mal mehr. Wir bleiben aber jetzt bei diesem saftigen und schnellen Schokoplätzchen Rezept. Das wichtigste für mich ist hier auch die Vanille. Wenn Du die Möglichkeit hast, dann bitte echte Vanille-Schote verwenden oder mindestens Bourbon-Vanille, KEIN Vanillinzucker.
Da ist leider kaum Vanille drin, sondern nur Chemie. Und ja, man schmeckt den Unterschied. 🙂 Die Schokoplätzchen halten sich in einer Keksdose bis zu 2 Wochen, aber es ist ratsamer, dass man die Schokoplätzchen in einer Woche auffuttern sollte. Dann sind sie noch frischer 🙂

Schokoplätzchen Rezept

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Schokoplätzchen Rezept

Schokoplätzchen Rezept

Rezept ausdrucken
Portionen: 20 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 80g Puderzucker
  • 80g weiche Butter
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 3 EL Kakao
  • für die Glasur
  • 1 Packung Vollmilchschokoladen-Glasur
  • optional Streusel etc.

ANLEITUNG

  1. Los gehts. Die Weiche Butter (wenn die Butter noch im Kühlschrank war, super fail ich weiß, einfach in ein breites Glas oder Tasse heißes Wasser füllen, 1 Minute warten, dann auskippen, und die Butter rein geben.
  2. Das hilft bei mir immer) und Puderzucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Zur Seite legen. Dann die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Das geht eigentlich recht fix.
  3. Anschließend alle Zutaten vermengen. Heißt geschmolzene Schokolade, Vanillezucker, Milch, Salz, Zimt, gemahlene Mandeln zur Buttermischung geben und alles mit dem Mixer verrühren. Und ja, es schmeckt jetzt schon viel zu gut 😀
    Ab damit in den Kühlschrank für 45 Minuten. Bitte nicht länger.
  4. Nach der kühlen Ruhezeit kleine Bällchen formen oder macht es wie ich: ich nehme meinen Cookielöffel und portioniere die dann so. Das ist so viel einfacher und geht schneller.
  5. Die Kugeln auf Backpapier legen. Mit Kakao von einer Seiten bestreuen. Dann umdrehen. Eine Seite der Schokoplätzchen muss nicht bestreut werden mit Kakao. Denn wir wollen ja  besonders schokoladige Kekse. 😀
  6. Die Vollmilchschokoladen-Glasur erwärmen im Wasserbad und die Schokobällchen hineintauchen und abkühlen lassen. Fertig sind eure schnellen Schokoplätzchen.

Tipp:

Du kannst statt gemahlenen Mandeln auch gemahlene Walnüsse oder Haselnüsse nehmen, ganz wie du magst. Und statt der Schokoladenglasur die Kugeln in Nüsse, Zimt und oder Zucker walzen.

Mehr Plätzchen-Rezepte findest Du hier

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren