Rettichsalat

von Ayşe
Rettichsalat

Mein türkischer Wintersalat-Rezept für Dich, mit Video!

Hallöchen,

in der Türkei ist der Rettich-Salat besonders zur Winterzeit sehr beliebt, weil es die Zutaten früher halt nur im Herbst oder Winter gab :-). Kann man sich gar nicht mehr vorstellen oder? Es gibt auch bei diesem türkischen Salat-Rezept kein Patent. Jede Familie, jede Region mach ihn anders.

Natürlich macht ihn meine Mama am besten :D.  Ich habe Sie sogar dabei gefilmt, verlinke ich Dir natürlich.

Dieses Mal waren wir mit meinen Eltern in Izmir und den leckeren türkischen Salat gab es zum Abendessen. Danke Mama 😀 obwohl, ich hab auch geholfen hallo 😀 Aber auch zu Hause zaubere sehr gerne mal diesen, etwas anderen Rohkost-Salat.

Ich finde aber auch, dass man Rettich viel zu wenig Beachtung schenkt.

Warum? Und wie gesund ist Rettich?

ch weiß es nicht. Bei meiner Mama kam dieser Salat wirklich regelmäßig auf den Tisch. Aber ich bin auch absolut verwöhnt, meine Mutter kann zich Variationen von Salat und es kommen immer neue Rezepte dazu.

Rettich hat kaum Kalorien und steckt voller Vitamine, Kalzium und Kalium. Es ist also sehr gesund und inzwischen gibt es diesen bei jedem Discounter.

Bitte im Kühlschrank oder Keller lagern.

Die Rettiche die wir benutzt haben sind türkische Alabas Turp. Bio Rettiche, mega frisch, in Rot, Lila und Weiß. Frisch auf dem Markt gekauft und unglaublich geschmackvoll. Wenn Du die Chance hast, dann kauf sie unbedingt. Dieses Jahr hatte ich in Izmir das Glück, dass ich auf dem Markt Samen zum selber pflanzen von Alabas Turp-Rettich bekommen habe. Da freu ich mich nächstes Jahr schon drauf.

Rettichsalat Rezept

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Rettichsalat

Rettichsalat

Rezept ausdrucken
Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 86 Kalorien 7,8 G fett
Bewertung 5.0/5
( 2 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 2/3 Rettich
  • 1 halbe Gurke
  • 1 Zwiebel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 vollen EL Granatapfel-Sirup
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 2-3 Stangen frische Minz-Blätter
  • Zur Dekoration: frische Minze und schwarze Oliven

ANLEITUNG

1- Gurke, Zwiebel und Rettich schälen, anschließend in eine Schüssel reiben.

2- Zitronensaft, Olivenöl und Granatapfelsirup dazu, zuletzt die Gewürze und die gehackten Minz-Blätter, alles ordentlich mit einem Löffel vermischen und fertig ist dein Rettich-Salat.

3- Sehr lecker und erfrischend. Würzig im Geschmack und perfekt zu Fleisch-Gerichten.

4- Du kannst diesen Salat dann gerne mit Minze und schwarzen Oliven dekorieren.

Tipp:

Aber Achtung: den Salat bitte unmittelbar vor dem Essen servieren, sonst verliert dieser zu viel Flüssigkeit und es schmeckt nicht mehr 100%ig gut. Viel Spaß beim nachmachen. KussKussKuss

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren