Hähnchen Marinade Joghurt Curry

von Ayşe
Hähnchen Marinade Joghurt Curry

Hähnchen Marinade Joghurt Curry; Hallöchen, boah! Dieses Rezept gibt es seit knapp 2 Jahren auf meinem Foodblog und es ist der Renner. Richtig geiles, authentisches indisches Rezept. Diese original indische Marinade habe ich zusammen mit meiner Freundin (ja, sie ist halb-Inderin) Vivien gemacht. Ich habe es noch ein bisschen mit meinen Ideen verfeinert und es schmeckt sagenhaft.. SAGENHAFT! 24 Stunden mariniert… das Hähnchenfleisch wird butterzart.

Wirklich BUTTERZART, so zart, dass es vom Fleisch fällt. Und dabei richtig saftig. Die besten Zutaten: Joghurt, Ingwer, Honig, Knobi und mein Highlight: Curry. Warum dieses Curry mein Highlight ist? Meine Mama hat es mir ganz frisch gemahlen aus der Türkei mitgebracht und es riecht sooooooooooooooo gut. Hach, einfach unglaublich lecker und gut. Die indische Hähnchen-Marinade ist kinderleicht. Den Rest macht die Zeit 🙂 Das Rezept ist auch indisch-typisch pikant. Also gut gewürzt, aber nicht zu scharf. Wie ihr es richtig scharf bekommt und auf welche Reibe ich schwöre? Verrate ich Euch natürlich auch. Auf gehts zum Rezept!!

24 Stunden mariniertes Fleisch – Hähnchen Marinade Joghurt Curry

Hähnchen Marinade Joghurt Curry
Hähnchen Marinade Joghurt Curry

Hähnchen Marinade Joghurt Curry

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Hähnchen Marinade Joghurt Curry

Hähnchen Marinade Joghurt Curry

Rezept ausdrucken
Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 258 Kalorien 17 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 1 Kilo Hähnchenkeulen
  • 250 ml. Jogurt
  • 2 EL Sahne oder Milch
  • 1 gr. EL Honig
  • 1 rote Zwiebel oder 1 Frühlingszwiebel
  • 4 Knobizehen, fein gerieben
  • 1 Daumengroß Ingwer,fein gerieben
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 voller TL süßer Senf
  • 3-4 Spritzer Zitronensaft
  • Gewürze:
  • 1 EL getrocknete *Paprikaflocken, gibt es auch im türkischen Supermarkt
  • 2 TL *Curry
  • 1,5 TL Salz
  • ordentlich Pfeffer aus der Mühle

ANLEITUNG

  1. Joghurt in eine große Schüssel geben, Milch oder Sahne dazugeben, Spritzer Zitronensaft, 1 EL Honig und 1 EL Öl dazu. Zwiebel in feine Würfelchen schneiden.
  2. Knobi und Ingwer fein reiben. Das gelingt am besten mit dieser *Reibe. Ich schwöre drauf und liebe das Teil. Zuletzt alle Gewürze dazugeben und sehr gut vermischen. Anschließen das Fleisch hineingeben und gut die Marinade hineinkneten. Es soll ja gut in das Fleisch einziehen.
  3. Mit Alufolie bedecken und ab damit für 24 Stunden in den Kühlschrank. Keine Sekunde weniger. Das Fleisch wird so unfassbar saftig, würzig & zart. Nach den 24 Stunden das Hähnchenfleisch mit der indischen Marinade aus dem Kühlschrank holen. Ohhhhhhhhh wie das duftet!! Ab damit auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Bei 220° – mittig - Ober- und Unterhitze- für 30-35 Min ab in den Backofen damit. Ich sag es Euch, es wird uuuuuuuuunfassbar locker, würzig-pikant und saftig.

Tipp:

Dazu passt am besten Reis. Verlink ich Euch sofort. Ihr müsst es unbedingt testen. Kuss, eure Maus! TIPP: wer es SEHR scharf mag, der nimmt bitte 2 EL Paprikaflocken

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

2 Kommentare
0

Vielleicht mögen Sie auch

2 Kommentare

Michael Boch März 21, 2021 - 6:28 pm

Hallo liebe Ayse,
ich habe heute deine Indischen Curry Hähnchen das zweite mal nachgekocht und es war echt wieder total lecker. Ich habe diesesmal Oberschenkel genommen und vorab die Knochen ausgelöst. Dann habe ich das Fleisch, in Folie eingeschweißt, nach deinem Rezept mariniert. Natürlich 24 Stunden und keine Sekunde weniger 😉 .
Da wir Süddeutsche immer “viel” Soße brauchen ( nur Reis ist ein bisschen trocken 😉 ) habe ich an deine Marine angelehnt noch einen Joghurt Curry Dip zubereitet. Das war richtig klasse.
Vielen Dank für das tolle Rezept. Das nehme ich zu meinen Favoriten und werde es sicher noch öfters nachkochen.
Viele Grüße vom Bodensee, Micha

Antworte
Ayşe März 22, 2021 - 8:21 pm

Hallo lieber Micha,
herzlichen Dank für deine Worte, Du hast mir meine Wochenende komplett versüßt. 😊 Du hast zu Hause einen Sous Vide, richtig? Ich bin ja noch am überlegen eins zu kaufen.
Ich freue mich sehr, dass Dir mein Rezept geschmeckt hat. Es ist auch eins meiner absoluten liebsten Marinaden. 😊 Danke nochmal
für deinen Support, deinen Kommentar und lieben Worte. Ich freue mich Dich inspirieren zu können. Liebe Grüße Ayse

Antworte

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren