die beste Pfeffersauce Steak mit Rotwein

von Ayşe
die beste Pfeffersauce Steak mit Rotwein

die beste Pfeffersauce Steak mit Rotwein; Hallöchen, wer liebt nicht eine gute Pfeffersauce zu leckerem Steak? Also da bin ich gerne dabei. Besonders wenn es „nur“ ein Rumpsteak ist und das ist ja nun mal nicht so gut wie ein Filetsteak. Da braucht es eine gute Sauce. Aber auch so liebe ich es Steakfleisch in Pfeffersauce zu dippen. Das ist meine absolute Lieblingsssauce dazu.

Ja, es gibt auch recht leckere aus dem Tütchen, aber selbst gemacht… puh! Das toppt wirklich rein gar nichts.
Ich habe dieses Saucen-Rezept von meinem Lieblings-Italiener. Meine Eltern gehen dort regelmäßig essen und als ich das erste Mal in diesem kleinen Restaurant war, habe ich bemerkt, dass wirklich jeder diese Pfeffersauce bestellt hat. Selbst wenn es kein Pfeffersteak war, die Gäste wollten trotzdem extra Pfeffersauce. Das ist ein gutes Zeichen.

Und Leute… was soll ich sagen… es war SAGENHAFT… wirklich! Eine so leckere Pfeffersauce mit Rotwein habe ich noch nie gegessen. Wir kamen mit dem Kellner ins Gespräch und ich durfte sogar in die Küche und habe gesehen wie er die Pfeffersauce gemacht hat. Ich sollte das Rezept ein wenig abändern und durfte es verbloggen. Hurra! Danke Giuseppe. Du bist der Beste. Ich darf seinen Namen verraten, jedoch nicht rein Restaurant. Sonst bringt seine Mama ihn um ? hahahaha. GRAZIEEEE !!

Ich habe das Rezept in meiner Küche probiert und abgewandelt und … mein Mann meinte „schmeckt wirklich besser als im Restaurant Khalessi“ Juuuuuhuuu. Recht hat er. Dazu muss man sagen, mein Mann ist leider sehr ehrlich ? . Der sagt mir dann mal auch, wenn mein Essen… nicht so gut schmeckt ?. Ein richtig ehrlicher Mann halt.

Mein Mann liebt meinen Kartoffel Gratin zu leckerem Pfeffersteak, hier geht’s zum Rezept.

Anyway: Ich muss auch sagen, dass ich kein Weintrinker bin. Also wenn bei uns eine Flasche Wein geöffnet wird, dann gibt es garantiert einen Auflauf und eine Pfeffersauce mit Rotwein ? Sonst kriegen wir die Flasche nicht leer. Und den Rest bekommt natürlich mein Mann.  Bei uns wird so gut es geht, nichts weggeschmissen.

Alle Zutaten für dieses leckere Pfeffersauce für Steak bekommst Du im gut sortierten Supermarkt. Außer den roten Pfeffer. Aber da lohnt sich eine Anschaffung bei meinem Gewürz-Dealer. Denn ich benutze roten Pfeffer auch zum Marinieren von Fleisch aller Art. Es schmeckt dadurch soooooo gut. Das hab ich mir nämlich von meiner Mama abgeguckt.
Hier ist mein Rezept für meine beliebte Marinade.

Ach und mein ultimativer Tipp, wenn Du Dir Stress vermeiden willst. Du kannst diese Sauce auch einen Tag vorher zubereiten und am nächsten Tag aufwärmen auf dem Herd. Es ist zwar fast unmöglich, aber dadurch schmeckt die Steak Pfeffersauce NOCH besser. Wie bei Gulasch. Versprochen.

die beste Pfeffersauce Steak mit Rotwein
die beste Pfeffersauce Steak mit Rotwein

Zutaten Pfeffersauce Steak mit Rotwein

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

die beste Pfeffersauce Steak mit Rotwein

die beste Pfeffersauce Steak mit Rotwein

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 2 EL roter Pfeffer, alternativ bunter Pfeffer
  • 2 rote Zwiebeln
  • 60g Butter
  • 25ml Rotwein
  • 250 ml Rinderbrühe oder Rinderfonds
  • 300-400ml Sahne
  • 2-3 Lorbeerblätter

ANLEITUNG

  1. Bevor es los geht. Bitte die ganze Zeit am Herd bleiben und umrühren. Wenns einmal anbrennt, ist vorbei.
  2. Zuerst schneiden wir die Zwiebeln in ganz feine Würfelchen. Dann einen Teil vom roten Pfeffer grob zerhacken. Das klappt am besten in einem Mörser, aber ich hab auch keinen und hab es einfach in meiner Hand zerquetscht :D. Also mit den Fingerspitzen.
  3. Butter in eine Pfanne geben und zum Schmelzen bringen bei hoher Hitze. Wenn Du merkst, ok die Butter ist geschmolzen, die Hitze runterdrehen. Das war bei mir von 9 auf 4. Die Butter muss schäumen. Den gesamten Pfeffer hineingeben und umrühren. Ohhh.. dieser Duft … fantastisch.
  4. Zwiebeln nach einer Minute dazugeben und weitere 3 Minuten mit andünsten. Dabei immer wieder umrühren.
  5. Anschließend den Wein dazugeben und den Herd wieder auf volle Pulle stellen, so dass es einmal aufkocht. Wenn das passiert ist, den Herd wieder auf mittlere Hitze stellen.
  6. Lorbeerblätter dazugeben und weitere 5-6 Minuten köcheln lassen. Das Umrühren nicht vergessen.
  7. Nach 5 Minuten die Sahne dazugeben und einrühren. Da kannst du handeln, wie Du magst. Ich nehme immer 400ml Sahne, damit es schön dicklich wird. Du kannst aber mit 300ml Anfangen und so bestimmen, wie dick deine Sauce werden soll. Ich lasse alles weitere 5 Minuten auf dem Herd.
  8. Fertig ist auch schon die beste Pfeffersauce der Welt. Ich fische dann noch die Lorbeerblätter raus und fülle die Sauce um. Die Pfeffersauce sofort zum Fleisch genießen. Ich verspreche Dir, ihr werdet eure Finger danach lecken.

Tipp:

Wer keine Saucenkörner mag, kann natürlich die Sauce durch einen Sieb geben. Dann schmeckt es feiner. Du kannst die Sahne auch ersetzen mit Schmand. Dann schmeckt die Pfeffersauce sämiger. Pfeffersauce mit Schmand ist auch sehr beliebt. Alternativ auch Sauerrahm. Da bleibt die Menge gleich.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
2

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren