Ayses Kochblog » Rezepte » Nigelnagelneue Rezepte » Apfelringe im Teigmantel

Apfelringe im Teigmantel

von Ayşe
Apfelringe im Teigmantel

Lust auf eine schnelle Nachspeise?

Hallöchen,

auch wenn es das ganze Jahr über Äpfel gibt, ist für mich Herbst-Zeit = Apfelzeit.

Die Äpfel schmecken dann einfach so viel besser.

Meine Eltern haben ganz viele Äpfel bekommen, aus dem Garten vom Nachbarn und uns natürlich auch was abgegeben. Und das sogar in Bio-Qualität.

5 Kilo, viel zu viel für uns 2. Ich habe natürlich einiges unseren Nachbarn abgeben und knapp 1 Kilo für uns behalten. Dadurch, dass ich im Büro täglich frisches Obst habe, ist unser Verbrauch recht knapp.

Aber was tun mit den Äpfeln? Es waren nur noch 2 Äpfel, aber Wegwerfen ist für mich keine Option. Am Wochenende hatte ich ja mehr Zeit und zum Abendessen keine Nachspeise.

Zuerst wollte ich Apfel-Berliner machen, aber so viel Lust hatte ich nicht. Dann fiel mir Apfelringe ein. Schön frittiert, mit Zucker-Zimt-Mischung. Klingt das gut oder klingt das gut?

Die Zubereitung hat mich keine 5 Minuten gekostet und genau so muss es sein. Es ging also super fix nach dem Abendessen.

Die frittierten Apfelringe sind das perfekte, schnelle Nachspeise, ohne viel Aufwand. Perfekt für Kinder, aber auch Erwachsene sind absolut begeistert davon. Oder auch, wenn unerwartet Besuch vor der Tür steht. Dazu einen schwarzen Kaffee und alle sind happy. Und das nicht nur Sonntags.  Mein Mann ist immer noch am Schwärmen. Man kann die fertigen, gebackenen Apfelringe in Zimt-Zucker wälzen, oder nur mit Puderzucker bestäuben. Ganz wie Du magst. Aber ich empfehle Dir, diese mit Vanilleeis zu genießen. Diese Kombination ist der absolute Traum.

Mein Rezept reicht für 8 Apfelbeignets / Apfelringe. Wenn jeder nur 2 Stücke bekommt, reicht dieses Mini-Rezept für 4 Portionen.

Apfelringe im Teigmantel

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Apfelringe im Teigmantel

Apfelringe im Teigmantel

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 507 Kalorien 23 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 2 Äpfel
  • 2 Bio-Eier
  • 250g Mehl
  • 200ml Milch
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • eine Messerspitze Weinsteinbackpulver
  • Für die Zimt-Zucker Mischung: 100g Zucker und 1 TL Zimt
  • Zusätzlich 200ml neutrales Öl zum Ausbacken und Küchenpapier

ANLEITUNG

  1. Zuerst bereiten wir den Teig schnell vor. Eier, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen. Anschließend Salz, Mehl, Milch, Eier und Weinsteinbackpulver (besser und neutraler als Backpulver, ohne Nachgeschmack) dazugeben und alles auf höchster Stufe 2 Minuten alles schlagen. Fertig ist der Teig. https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=150x150:format=jpg/path/sd4929330ecca7ba0/image/ib6fe0100ed57a1fd/version/1573588902/image.jpg
  2.  In einen Suppenteller Zimt und Zucker geben, durchmischen und zur Seite legen. Direkt schon mal einen großen Teller mit Küchenpapier belegen. Da tropfen die fertigen Apfelringe gleich ab. https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=150x150:format=jpg/path/sd4929330ecca7ba0/image/icc05d913621bb5c7/version/1573588902/image.jpg
  3.  Jetzt heißt es: Äpfel heiß waschen, abtrockenen und mit einem Apfelausstecher entkernen.
  4.  Dann diese in 1 cm dicke Stücke schneiden. Zur Seite legen.
  5.  Nun in einen kleinen Topf das Öl geben und heiß werden alles. Wenn Du merkst, dass das Öl heiß wird, also nach 5 Minuten, die Temperatur direkt ein wenig runterdrehen. Das ist bei mir von 9 auf 7.
  6. Anschließend einzeln die Apfelringe von beiden Seiten in den Teig geben und in dem Öl goldbraun ausbacken. Das dauert pro Seite eine gute Minute.
  7. Auf den Teller mit Küchenpapier geben, damit das restliche Fett abtropft. Dann in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen.
  8. Das machst Du bitte so lange bis du keine Apfel-Scheiben mehr über hast.

Tipp:

Fertig sind deine leckeren, gebackenen Apfelringe. Schön weich von Innen und knusprig saftig von Außen. Ein Traum, versprochen. Probier es unbedingt aus. Deine Ayse

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren