Ayses Kochblog » Rezepte » Dips und Meze » Wurstsalat
Wurstsalat

Manchmal hat man eine unglaubliche Lust auf Wurstsalat, kann das sein? Also ich habe das ab und zu. Dann muss ich mir einen Wurstsalat machen. Mal einen schweizer Wurstsalat und mal klassisch. Denn auch bei diesem leckeren Wurstsalat Rezept gilt: es gibt kein richtig oder falsch.

Ein tolles Brot oder krosses Baguette, Kartoffeln dazu oder Pommes jeder Art. Oder bayrisch angehaucht, eine schöne Brezel. Das wäre die Beilage für einen klassischen Wurstsalat. In einigen Städten gibt es auch Wurstsalat mit Kartoffeln oder Pommes schon fertig verpackt zu kaufen.

Bei uns gibt es wie gesagt selbstgemachten Wurstsalat immer mal wieder auf dem Tisch wenn ich Lust drauf habe. Und auch bei diesem einfachen Rezept gibt es kein richtig oder falsch. Du kannst deinen Lieblingskäse nehmen und auch deine Lieblingswurst. Du kannst natürlich aussuchen welche Fleischsorte du nimmst mal weiter auch mal hon dann schmeckt es auch etwas leichter.

Ich benutze am liebsten Knoblauch Fleischwurst aus Hähnchen Fleisch. Die schmeckt immer so gut und passt perfekt in diesen Wurstsalat. Ich habe auch schon auf verschiedenen Geburtstagen und feiern Wurstsalat gereicht Punkt man kann diesen sehr gut vorbereiten und alle freuen sich wenn sie einen Wurstsalat auf dem Buffet tisch sehen.

Dazu braucht es nur ein frisches Baguette und man ist glücklich. was ich auch am liebsten zu wurstsalat reiche ist Zwiebel Baguette. Zwiebelbaguette ist ja immer so leicht süßlich und das passt einfach hervorragend mit diesem säuerlichen Wurstsalat zusammen.

Wie viel Wurstsalat pro Person?

Wenn Du einen Wurstsalat vorbereiten möchtest ist es natürlich wichtig zu wissen wie viele Personen zu Besuch kommen. Planung ist alles 😊. Man rechnet pi mal Daumen mit 200 – 250 Gramm Wurstsalat pro Person. Da man klassisch Brot zu Wurstsalat reicht mach das ganz schön satt. Und seien wir mal ganz ehrlich auf den Buffet tisch gibt es immer mehr als nur eine Speise. Aber man sollte den Wurstsalat nicht mit Fleischsalat verwechseln denn da gibt es große Unterschiede.

Was ist der Unterschied zwischen Wurstsalat und Fleischsalat?

Der Wurstsalat besteht aus fertiger Wurst deiner Wahl und wird mit Essig angemacht, der Fleischsalat besteht zwar auch aus Wurst, wird hat mit Mayonnaise gerührt. Hmm, ich liebe Majo 😊. Den besten Fleischsalat gibt es immer nur bei dem Metzger deines Vertrauens Punkt oder du machst ihn selber dann schmeckt es natürlich auch sehr gut.

Mein Wurstsalat ist ein Original Oma Rezept und wir wissen alle Oma Rezepte sind die besten Rezepte auf diesem Planeten. 😊 Bei Facebook wurde mir ein Video angezeigt von 1960 und da hat eine liebe Omi diesen Wurstsalat hergestellt und ich habe natürlich das Rezept mir sofort mitgeschrieben und perfekt umgewandelt. Weil soo viel fett wie damals, benutzen wir alle nicht mehr.

Aber vorab kann ich verraten: das Geheimnis von einem wunderbaren Salat ist die Zeit, aber dazu später mehr jetzt gehts an die Zutatenliste auf gehts. Ich habe dieses Wurstsalat Rezept für 2 Personen herstellt. Einfach je nach Bedarf die Zutaten verdoppeln.

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Wurstsalat

Wurstsalat

Rezept ausdrucken
Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 300g Wurst Lyoner
  • 200g Käse Emmentaler
  • 1 rote Zwiebel
  • 3-4 Essiggurken
  • 5-6 Radieschen
  • 5 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 3 EL Wasser
  • 4 EL Essig. Gerne auch Passionsfrucht Essig. Soo gut.
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Salz
  • 1 EL frische Petersilie
  • 1 EL frischen Schnittlauch
  • Pfeffer aus der Mühle
  • eine Prise Paprikapulver
  • eine Prise Knoblauchpulver

ANLEITUNG

  1. Eigentlich gibt es keine richtige Zubereitung dafür, aber ich probier es mal. 😊
  2. Lyoner, Essiggurken entweder in feine Scheiben oder Streifen schneiden. Ich mache diese immer einen halben cm dick. Das schmeckt uns so am besten. In eine große Schüssel geben.
  3. Essig, Öl, Wasser, Senf in einer kleinen Schüssel hinzufügen. Schnittlauch und Petersilie fein hacken und mit Salz, ordentlich Pfeffer, einer Prise Knoblauchpulver und Paprikapulver dazugeben und vermischen.
  4. Mit Alles gut verrühren und bitte bitte über Nacht ziehen lassen. Immer mal wieder umrühren, wenn ihr in der Küche seid. 😊 Eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank holen.
  5. Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden, unterheben. Vermischen und nochmals abschmecken.
  6. Mit frischem Schnittlauch garnieren und sofort genießen. Wirklich ein Traum. Alles schmeckt wunderbar harmonisch.

Danke an Christiane Ball.ak für die Inspiration.

Tipp:

Du kannst natürlich auch 1 EL Gurkenwasser in die Mischung geben. Ganz wie Du magst. Eine kleine Chilischote passt auch immer 😊 und manchmal hacke ich noch 2 EL Nüsse in meinen Wurstsalat.

Hinweis: Hast Du mein Rezept probiert 😊? Wie findest Du es und hat es Dir geschmeckt?  Ich freue mich auf deinen Kommentar. Egal ob Lob, Kritik oder Fragen. Ich bin für Dich da und freue mich auf den Austausch mit Dir. ❤️️

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir. > Einfache und schnelle rezepte

0 Kommentar
2

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren