Würstchen im Schlafrock

von Ayşe
Würstchen im Schlafrock

Wenige Zutaten, voller Geschmack

Würstchen im Schlafrock; Hallo liebe Mäuse, ich hatte wieder Reste im Kühlschrank die weg mussten (bisschen Käse, Reste von Pesto) und frischen Salat zu Hause. Da habe ich uns schnell ein leckeres Abendessen gezaubert. Mit wenigen Zutaten, aber vollem Geschmack.

Würzige Frankfurter Würstchen, alter Käse, ein wenig Pesto, dazu ein frischer Salat. Und ihr habt das perfekte Abendessen. Aber auch – klein geschnitten – kommt dieses Blätterteig-Gericht super an. Es schmeckt kalt und warm. Aber warm noch ein wenig besser. Wenn der Käse zerfließt .. hmm 🙂 Es ist auch die perfekte Beilage zu Gegrilltem und macht sich auch prima auf dem Buffet. Beliebt bei Groß und Klein.

Los gehts zum Rezept. Aber erstmal die Sidefacts:

Zutaten zusammensuchen: 2 Min.

Zubereitung: 5 Min.

Backzeit: 25 Minuten

Würstchen im Schlafrock

Würstchen im Schlafrock

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Würstchen im Schlafrock

Würstchen im Schlafrock

Rezept ausdrucken
Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 349 Kalorien 27 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 3 Würstchen nach Wahl. Wir nehmen die Frankfurter vom Lidl
  • 3 Scheiben Gouda
  • 1/2 Glas rote Pesto
  • 1 Eigelb
  • zum Bestreuen: Sesam oder Mohn. Wie man mag

ANLEITUNG

  1. Blätterteig quer ausrollen. Mit Pesto bestreichen, mit Käsescheiben und Würstchen belegen. Feste zu einer Rolle rollen. Mit Eigelb bestreichen und Sesam bestreuen.
  2. Fertig 😀 hahahahahah! Dazu einen Salat und ihr seid perfekt aufgestellt.
  3. Diese Rolle kommt mittig bei Ober- und Unterhitze bei 200° für 25 Minuten in den Ofen. Bis es goldig braun gebacken ist. Es kann sofort danach gegossen werden, oder später kalt. Es schmeckt sagenhaft. Ihr müsst es mal testen. Kuss, eure Maus!

Mein Rezept für meinen Lieblings-Simpel-Salat:

Salat ,Tomate,Gurke,Frühlingszwiebeln.

Alles kleinschneiden. 1 EL Olivenöl mit 1 TL Granatapfelsaft verrühren, mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, fertig. Simpel und sooo gut.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
0

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren