Ayses Kochblog » Rezepte » Nachspeise » Rhabarber – Baiser – Kuchen

Rhabarber – Baiser – Kuchen

von Ayşe
Rhabarber - Baiser - Kuchen

Rhabarber Rhabarber Rhabarber

Rhabarber – Baiser – Kuchen; Hallo liebe Mäuse, ich habe mich endlich mal an Rhabarber rangetraut und daraus einen wunderbar leckeren Kuchen gemacht. Ich mochte irgendwie keinen Rhabarber, weil es so sauer ist. NORMALERWEISE. Aber weit gefehlt. Dieser Rhabarber – Baiser – Kuchen schmeckt richtig gut. Mein Mann & unsere Gäste waren begeistert. Es ging auch fix und hat Spaß gemacht, es zuzubereiten.

Dieses Rezept ist für eine 26-28cm Springform.

Ich verlinke Euch einzelne Produkte und unter der Anleitung habe ich Euch natürlich jeden Schritt abfotografiert. Das seht ihr dann im Slider.

Schaut Euch auch mal die anderen Rezepte in den grauen Buttons an, es lohnt sich.

Smoothie dazu? > Pinker Smoothie

Rhabarber - Baiser - Kuchen
Rhabarber – Baiser – Kuchen

Rhabarber – Baiser – Kuchen

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Rhabarber - Baiser - Kuchen

Rhabarber - Baiser - Kuchen

Rezept ausdrucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 150g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 500g Rhabarber
  • 1,5TL Backpulver oder am besten Bio Weinsteinbackpulver
  • 180g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Eigelb
  • 2 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Zutaten für den Baiser-Belag:
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz Salz
  • 120g Zucker
  • 2,3 Tropfen Zitronensaft

ANLEITUNG

  1. Rhabarber heiß waschen, dann in 2 cm lange Stücke schneiden. Mehl, Speisestärke und Weinsteinbackpulver zusammenmischen, zur Seite legen.
  2. Dann die weiche Butter, Zucker, Vanillinzucker & den ausgekratzen Vanillemark und alles in der Küchenmaschine 5-7 Minuten schaumig rühren. 3 Eigelbe + 2 ganze Eier mit dazurühren und 3 Minuten einrühren, dann esslöffelweise das Mehlgemisch unterrühren. In eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte, 26 cm Springform füllen. Rhabarberstücke auf den Teig verteilen & eindrücken.
  3. Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze stellen und 40 Minuten. In der Zwischenzeit die drei Eiweiße mit der Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, erst dann den Zucker und Zitronensaft unterrühren. Fertig ist der Baiser. Nach 40 Minuten, den Kuchen aus dem Backofen holen und kurz auskühlen lassen.
  4. Den Baiser-Belag schön drauf verteilen mit einem Spritzbeutel. Ich schwöre auf meine Garnierspritze von Kaiser für 10€. Damit gelingt alles perfekt. Gibt es hier. Nun den Kuchen nochmals für 20 Minuten bei 170° weiter backen.
  5. Der Baiser-Belag sollte hell bleiben. Somit ist der Kuchen nach insgesamt 60 Minuten fertig und schmeckt wunderbar saftig und sooo lecker. Einer meiner neuen Lieblingskuchen! Ihr müsst es testen. KUSS, eure Maus.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
0

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren