Mochi Eis Rezept

von Ayşe
Mochi Eis Rezept

Mochi Eis Rezept; Hallöchen, es gibt einen neuen Foodtrend am Himmel. Mochis heißen die kleinen Scheisserchen. Von Mochis habe ich tatsächlich von NovalanaLove, also der lieben Farina, zum ersten Mal gehört. Sie hat diese Köstlichkeit bei Instagram vorgestellt.

Ich glaube zum ersten Mal in Dubai gegessen. Dann hat sich mir natürlich sofort die Frage gestellt.

Wo kann ich Mochi kaufen? Und was ist in Mochi drin?

Beim Rewe habe ich sie entdeckt. Wir haben an den Ringen in Köln einen recht großen Rewe und am Eingang ist direkt ein Japaner. Dort habe ich dann nach Mochis gefragt. Es gab 2 Sorten. Einmal Schoko-Mousse und einmal mit Strawberry Cheesecake-Füllung. Der nette Japaner hinter der Theke meinte zu mir „Sie werden sie lieben. Sehr sehr lecker. Am besten leicht gekühlt genießen“ Whatevvvvvvvvvvvvs dachte ich mir 😀 hahahah!

Man kann ja viel sagen, nech. Ich war also gespannt. Für 2 Mochis habe ich knapp 3€ gezahlt. Happig, aber ich als Foodblogger.. dat musste sein! Die Neugier war einfach zu groß.

Es gibt aber auch bei anderen Rewe´s machmal eine Mochi-Kühltheke, da kann man sich dann die Sorten selber zusammenstellen. Richtig cool.

Was sind Mochi?

Mochis ist die Bezeichnung für japanische Reiskuchen, die traditionell vor allem zu Neujahr gegessen werden. Quasi wie bei uns die Neujahrsbrezel (die ich überhaupt nicht mag, aaaaaaaaaaaaah!)
In Deutschland wird es als Eis verkauft.

Traditionell wird der Mochi Klebreis während stundenlangen Vorgängen durch schlagen mit riesigen Holzhammern zu dem typischen weichen und elastischen Reisteig umgewandelt. Das habe ich schon einige Male im TV gesehen. Beeindruckend. Dabei spielt die Qualität des Klebreis sowie die Dauer und Technik des Reiskopfens eine wichtige Rolle.

Der fertige Teig wird anschließend zu kleinen Bällchen oder anderen Formen geformt und mit je nach Mochi-Variante mit Füllungen und Toppings verfeinert. Maschinell ist diese Zubereitung natürlich auch inzwischen möglich. Ach und ganz wichtig: Mochis sind eine glutenfreie Süßigkeit.  

Wie schmecken Mochi?

Wie gesagt! Ich hatte 2 Sorten. Einmal Schoko-Mousse und einmal mit Strawberry Cheesecake-Füllung.
Das Schoko-Mousse war so mähh.. geht so.. aber die Strawberry Cheesecake-Füllung. Oh mein Gott. Es war eine Offenbarung. Ich hatte wirklich selten so etwas himmlisches im Mund. Höhöhö. Nein im Ernst. Es war soo lecker. Ein Geschmacksorgasmus.

Es schmeckt mini mini minimal nach Reis, oder eher so neutral, leicht klebrig am Gaumen. Aber ich mag das mega…dieses schnalzige. In Amerika sagt man „it tastes gooey“. Und das trifft es absolut perfekt. Man muss unbedingt gut kauen. Niemals runter schlingen.

Man kann aber Mochis mit allem Möglichen füllen. Süß, herzhaft, crunchy, fruchtig. Ganz wie Du magst.
Und genau weil es so geil schmeckt, habe ich es selber ausprobiert. Und es funktioniert wirklich.

Sind Mochi gesund? Oder sind Mochi gefährlich?

Njein. Es ist nichts für kleine Kinder. PUNKT. Kauen Kauen Kauen!! Achtung!! In Japan sind 2 Menschen durch diese köstlichen Reiskuchen ums Leben gekommen. Bei kleinen Kindern wie gesagt, bitte unbedingt drauf achten, bzw. nicht unbeaufsichtigt Naschen lassen. Deswegen: Mochi müssen vor dem Schlucken sehr sehr gut zerkaut werden, sonst können sie im Hals stecken bleiben und Erstickungsanfälle auslösen. 😮 !!! Aaaaaajhhhhhhhhhhhhh.

Mochi Eis Rezept

Mochi Eis Rezept:

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Klebreismehl Kartoffelstärke

Mochi Eis Rezept

Mochi Eis Rezept

Rezept ausdrucken
Portionen: 10 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 2 Bewertungen )

ZUTATEN

  • Zutaten:
  • 200 g Klebreismehl
  • 60 g Zucker
  • 150 ml Wasser
  • Ein wenig Kartoffelstärke für die Arbeitsfläche
  • Für die Füllung:
  • eine Packung Riesen Schokolade.
  • Storck´s Riesen mit einem Schokoladenkaramellkern umhüllt von dunkler Schokolade

ANLEITUNG

  1. Zuerst natürlich den Klebereis besorgen :D. Diesen habe ich Euch verlinkt, den gibt es aber auch beim Kaufland. Den Klebreismehl mit 150 ml Wasser und 60g Zucker mit einem Schneebesen verrühren bis eine glatte Masse entsteht. Das dauert 1,2 Minütchen. Der Teig ist leicht klebrig und fest.
  2. Dann diesen glatten Teig in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze (bei mir 4 von 9) so lange mit einem Pfannenwender immer wieder kneten und wenden, bis sich der Teig nicht mehr ablösen lässt. Der Teig sollte eine klebrige und deutlich festere Konsistenz als zuvor haben. Also nicht wundern. Ja ist ein bisschen unschön, aber es lohnt sich!
  3. Den Teig 5 Minuten abkühlen lassen. Auf eine mit Kartoffelmehl bedeckte Arbeitsfläche vorsichtig legen. Danach in 10 Teile teilen, klappt am besten mit einem Tortenschaber.
  4. Die Hände bemehlen und jeweils zu Kugeln formen. Die einzelnen Teigstücke zu flachen Fladen kneten. Es sollte ein Faustgroßer Fladen entstehen. Also so, dass es in die Handinnenfläche passt. Anschließend die Mochi mit einem Riesen Schoki Füllen. Einen Hauch Wasser an den Rand tippen und die Mochi vorsichtig verschließen und zu einer Kugel formen. Fertig sind deine Mochi.
  5. 30 Minuten in die Tiefkühltruhe (auf Backpapier legen, mit Abstand) legen, rausholen, 10 Minuten warten und sofort genießen. Es schmeckt richtig lecker.

Tipp:

Mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe lässt sich der Mochiteig leicht einfärben.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

2 Kommentare
2

Vielleicht mögen Sie auch

2 Kommentare

Anna Februar 22, 2021 - 9:32 am

ich liebe Mochi Eis auch. Unser Edeka hat es auch im Angebot. Muss ich immer zuschlagen. Danke für das Rezept.

Antworte
Ayşe Februar 25, 2021 - 9:38 am

ich liebe Mochi Eis auch liebe Anna. ❤️ geht immer und mit einem Happs weg.

Antworte

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren