Startseite Backen Rezepte Original Bienenstich

Original Bienenstich

von Ayşe
Original Bienenstich

Original Bienenstich; Hallöchen, ich habe heute mal einen absoluten Klassiker für Euch: der Bienenstich! 

Ich esse diesen Kuchen schon seit meiner Kindheit gerne und mag ihn am allerliebsten vom Genussbäcker Merzenich. Und genau da kam mir die Gedanke “Hmm…. das kannst Du definitv auch!” Ich habe vorher noch nie einen Bienenstich gemacht und muss sagen: er ist mir richtig gut gelungen. 🙂 Dieses Rezept gibt es auch nicht im Netz. Hier probiert ihr es zuerst!

Ich verlinke Euch wieder einiges, damit ihr wisst, was ich da benutzt habe.

Bitte lest Euch das Rezept und die Anleitung in Ruhe durch. Dann gelingt Euch der Kuchen garantiert. Der Bienenstich – in dieser Version – ist einer der einfachsten Kuchen, die ich je gemacht habe. ZUERST macht ihr den Kuchenteig, dann die Mandeln und Zuletzt die Füllung. 

Die Rezept für einen Bienenstich in der 20er Backform

Original Bienenstich

Original Bienenstich

Portionen: 1 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 100g Mehl
  • 150g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Zutaten Bienenstich-Füllung:
  • 350g kalte Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Paradiescreme Vanille

ANLEITUNG

Zutaten für den Mandel-Belag:

100g Mandelblättchen / gehobelte Mandeln

60g Butter

1 EL Honig

80g Zucker

5 EL Sahne 

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

 

  1. Zubereitung Kuchen:
  2. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gut vermischen.
  3. Anschließend die Eier zugeben und erst langsam, dann schneller mit einem Handmixer, alles zu einem Teig vermischen. Und das genau 5 Min lang. Nicht eine Minute. 5 ! Ich weiß, dass kommt einem lange vor, aber das muss so. Denn dann verbinden sich erst alle Zutaten und der Teig wird heller. Nun ab damit in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Rundebackform.
  4. ! ! Tipp: wenn ihr den Teig in die Backform gegeben habt, vorsichtig + kräftig damit 3-4 mal auf den Tisch hauen, damit die Bläschen aus dem Kuchen verschwinden ! ! 
  5. So, nun kommt der Kuchen auf den Grillrost bei 180° Ober- und Unterhitze für genau 32 Min. in den Backofen.
  6. Zubereitung Mandel-Belag:
  7. Ihr nehmt einen kleinen Topf und lässt den Herd Mittel-heiß werden. Das heißt bei mir statt 9 auf 5) In den kleinen Topf kommt nun die Butter. Wenn diese geschmolzen ist, 1 EL Honig dazugeben. Umrühren. Anschließend den Zucker hineingeben und zum schmelzen bringen.
  8. Nun vorsichtig die Mandelblättchen hineingeben und umrühren. Fertig. Das dauert alles maximal 5-8 Min.
  9. Ihr benötigt nun eine längliche Auflaufform. Mit Backpapier auslegen und die Mandeln hineinschütten und glattstreichen.
  10. DIESE Auflaufform gebt ihr dann bitte zu dem Kuchen, der schon in dem Ofen ist. 
  11. Die Mandeln benötigen nämlich nicht so lange 😉
  12. Wenn dann euer Timer bimmelt, holt ihr bitte beides raus.
  13. den Kuchen sofort aus der Form befreien und auf einen Teller legen. Vorsicht, heiß!
  14. Die Mandeln verteilt ihr jetzt sofort auf den Kuchen, so dass oben kein freies Stückchen mehr ist. 
  15. Nun lasst ihr den Kuchen 1h abkühlen.
  16. Anschließend den Kuchen einmal horizontal zerteilen. Ein Stück Backpapier auslegen.
  17. Die obere Hälfte mit den Mandeln legt ihr auf Backpapier.
  18. ! ! TIPP Jetzt die obere Hälfte schonmal in Stücke schneiden. So hat man später kein Kuchen-Schlachtfeld und macht sein Meisterwerk nicht kaputt ! ! 
  19. Jetzt kümmern wir uns um die Füllung.
  20. Zubereitung Bienenstich-Füllung:
  21. In eine hohe Schüssel alle 3 Zutaten geben und mit einem Handmixer auf höchster Stufe 3-4 Minuten steif schlagen. Fertig ist die Füllung. Jetzt kommen wir zum Ende. Den Tortenboden auf eine schöne Tortenplatte legen. Mit einem Teigschaber die Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen. 
  22. Nun die obere, zugeschnittene Tortenhälfte auf die Füllung verteilen. Quasi Stück für Stück zusammenbauen. Bis zum Servieren kalt stellen. 
  23. Fertig ist euer Meisterwerk. Der Bienenstich schmeckt so köstlich und lecker. Und ist dabei überhaupt nicht mächtig. Es ist ein wunderbar lockerer Kuchen mit leckerer Füllung und knackigen Topping. Es sieht nicht nur wunderschön aus, es schmeckt sogar.
  24. Meine wunderschöne Vintage Tortenplatte mit den romantisch, verspielten Details ist von www.birkmann.de
  25. Ich habe übrigens Weinsteinbackpulver genommen, weil ich beim Backpulver diesen Nachgeschmack einfach nicht mag. Den hat man beim Weinsteinbackpulver einfach GAR NICHT. Es ist zudem ein glutenfreies, natürliches Produkt, ohne Chemie. Wenn ihr das einmal zum backen benutzt, werdet ihr nie wieder mit Backpulver backen. Man ersetzt Backpulver damit eins zu eins. Weinsteinbackpulver gibt es beim DM :-).
  26. Ich würde mich freuen, wenn ihr den Kuchen probiert. Hier unten sieht man die Entstehung des Kuchens nochmal Schritt für Schritt. Ein kleines Extra für Euch.
  27. Kuss, eure Maus.

 

Tipp:

PS: ihr könnt alle meine Beiträge teilen 🙂 dafür einfach hier unten auf den jeweiligen Button klicken.

Hast Du mein Rezept probiert 😊?
Wie findest Du es und hat es Dir geschmeckt? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Egal ob Lob, Kritik oder Fragen. Ich bin für Dich da und freue mich auf den Austausch mit Dir. ❤️️
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog 😊

Original Bienenstich
Original Bienenstich

Original Bienenstich

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Original Bienenstich

Original Bienenstich

Portionen: 1 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 100g Mehl
  • 150g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Zutaten Bienenstich-Füllung:
  • 350g kalte Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Paradiescreme Vanille

ANLEITUNG

Zutaten für den Mandel-Belag:

100g Mandelblättchen / gehobelte Mandeln

60g Butter

1 EL Honig

80g Zucker

5 EL Sahne 

-

Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml,  TL und EL - Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

 

  1. Zubereitung Kuchen:
  2. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gut vermischen.
  3. Anschließend die Eier zugeben und erst langsam, dann schneller mit einem Handmixer, alles zu einem Teig vermischen. Und das genau 5 Min lang. Nicht eine Minute. 5 ! Ich weiß, dass kommt einem lange vor, aber das muss so. Denn dann verbinden sich erst alle Zutaten und der Teig wird heller. Nun ab damit in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Rundebackform.
  4. ! ! Tipp: wenn ihr den Teig in die Backform gegeben habt, vorsichtig + kräftig damit 3-4 mal auf den Tisch hauen, damit die Bläschen aus dem Kuchen verschwinden ! ! 
  5. So, nun kommt der Kuchen auf den Grillrost bei 180° Ober- und Unterhitze für genau 32 Min. in den Backofen.
  6. Zubereitung Mandel-Belag:
  7. Ihr nehmt einen kleinen Topf und lässt den Herd Mittel-heiß werden. Das heißt bei mir statt 9 auf 5) In den kleinen Topf kommt nun die Butter. Wenn diese geschmolzen ist, 1 EL Honig dazugeben. Umrühren. Anschließend den Zucker hineingeben und zum schmelzen bringen.
  8. Nun vorsichtig die Mandelblättchen hineingeben und umrühren. Fertig. Das dauert alles maximal 5-8 Min.
  9. Ihr benötigt nun eine längliche Auflaufform. Mit Backpapier auslegen und die Mandeln hineinschütten und glattstreichen.
  10. DIESE Auflaufform gebt ihr dann bitte zu dem Kuchen, der schon in dem Ofen ist. 
  11. Die Mandeln benötigen nämlich nicht so lange 😉
  12. Wenn dann euer Timer bimmelt, holt ihr bitte beides raus.
  13. den Kuchen sofort aus der Form befreien und auf einen Teller legen. Vorsicht, heiß!
  14. Die Mandeln verteilt ihr jetzt sofort auf den Kuchen, so dass oben kein freies Stückchen mehr ist. 
  15. Nun lasst ihr den Kuchen 1h abkühlen.
  16. Anschließend den Kuchen einmal horizontal zerteilen. Ein Stück Backpapier auslegen.
  17. Die obere Hälfte mit den Mandeln legt ihr auf Backpapier.
  18. ! ! TIPP Jetzt die obere Hälfte schonmal in Stücke schneiden. So hat man später kein Kuchen-Schlachtfeld und macht sein Meisterwerk nicht kaputt ! ! 
  19. Jetzt kümmern wir uns um die Füllung.
  20. Zubereitung Bienenstich-Füllung:
  21. In eine hohe Schüssel alle 3 Zutaten geben und mit einem Handmixer auf höchster Stufe 3-4 Minuten steif schlagen. Fertig ist die Füllung. Jetzt kommen wir zum Ende. Den Tortenboden auf eine schöne Tortenplatte legen. Mit einem Teigschaber die Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen. 
  22. Nun die obere, zugeschnittene Tortenhälfte auf die Füllung verteilen. Quasi Stück für Stück zusammenbauen. Bis zum Servieren kalt stellen. 
  23. Fertig ist euer Meisterwerk. Der Bienenstich schmeckt so köstlich und lecker. Und ist dabei überhaupt nicht mächtig. Es ist ein wunderbar lockerer Kuchen mit leckerer Füllung und knackigen Topping. Es sieht nicht nur wunderschön aus, es schmeckt sogar.
  24. Meine wunderschöne Vintage Tortenplatte mit den romantisch, verspielten Details ist von www.birkmann.de
  25. Ich habe übrigens Weinsteinbackpulver genommen, weil ich beim Backpulver diesen Nachgeschmack einfach nicht mag. Den hat man beim Weinsteinbackpulver einfach GAR NICHT. Es ist zudem ein glutenfreies, natürliches Produkt, ohne Chemie. Wenn ihr das einmal zum backen benutzt, werdet ihr nie wieder mit Backpulver backen. Man ersetzt Backpulver damit eins zu eins. Weinsteinbackpulver gibt es beim DM :-).
  26. Ich würde mich freuen, wenn ihr den Kuchen probiert. Hier unten sieht man die Entstehung des Kuchens nochmal Schritt für Schritt. Ein kleines Extra für Euch.
  27. Kuss, eure Maus.

 

Tipp:

PS: ihr könnt alle meine Beiträge teilen 🙂 dafür einfach hier unten auf den jeweiligen Button klicken.

Hast Du mein Rezept probiert 😊?
Wie findest Du es und hat es Dir geschmeckt? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Egal ob Lob, Kritik oder Fragen. Ich bin für Dich da und freue mich auf den Austausch mit Dir. ❤️️
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog 😊

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
0

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren