Gyoza

Fertige Gyoza in 10 Minuten auf dem Tisch | japanische Teigtaschen mit Honig

Hallöchen :-), liebt ihr Gyoza auch so gerne wie ich? Beim Japaner gibt es immer als Vorspeise bei uns unter anderem Gyoza. Diese herzhaft leckeren Teigtaschen sind einfach soooo lecker und mit einem Haps im Mund. Ich würde glatt behaupten Gyoza sind die japanischen Manti 😀 hahaha! Nicht wirklich, aber doch irgendwie.

Man kann die Gyoza vegan, veggie, mit Huhn oder Rind füllen. Ich mag Goyza mit Veggie Füllung, aber auch Chicken ist echt lecker. Jaaahaaa ich weiß, es ist ein Fertigprodukt, aber wenn es doch lecker ist 😀 ? Und ich peppe die Gyoza ja auf, sonst wäre es echt langweilig. Auf gehtsssssss!

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Eine Packung Gyoza. Gibt es sogar *hier bei Amazon, aber auch im asiatischen Supermarkt.

Gyoza

Gyoza

Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 470 Kalorien 16 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 2 EL Süß Sauer Sauce
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Butter
  • 2 EL neutrales Öl

ANLEITUNG

  1. Ich mache die Gyoza immer so: Ein Topf mit Wasser zum sprudeln bringen, anschließend den Herd ausstellen, Gyoza vorsichtig reinwerfen und 3 Minuten darin baden. Anschließend sehr gut abtropfen lassen.
  2. Eine große Pfanne nehmen und mit 2 EL Öl heiß werden lassen. Dann die Gyoza hineingeben und 1 Minute scharf anbraten. Einmal wenden und noch eine Minute heiß anbraten. Anschließend die Butter, Süß Sauer Sauce und Honig dazugeben und alles gut umrühren, den Herd von 9 auf 4 stellen uuuuuund 5 Minütchen weiterhin anbraten lassen. Feeeeeeertig sind eure Gyoza.
  3. Sofort genießen. Bei mir müssen die Gyoza auch immer in Soja-Soße getunkt werden.

Tipp:

Nomnomnom! Soo gut. Ausprobieren. Kuss, eure Maus!

Hast Du mein Rezept probiert 😊?
Wie findest Du es und hat es Dir geschmeckt? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Egal ob Lob, Kritik oder Fragen. Ich bin für Dich da und freue mich auf den Austausch mit Dir. ❤️️
Markiere mich gerne bei Instagram @AysesKochblog 😊

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
0

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren