Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

von Ayşe
Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln; Hallo liebste Mäuse, ich habe meinem Mann einen leckeren Flammkuchen gezaubert. Ich esse ja kein Schweinefleisch. Und diesmal den Teig selber hergestellt. Und es war ganz einfach und super schnell.

Ich hatte alle Zutaten zu Hause und ich denke, dass habt ihr auch.

Der Teig lässt sich einfach wunderbar verarbeiten und klebt so gut wie gar nicht.

Meine Zutaten-Angabe ist für 4 kleine Flammkuchen. 

Unter der Anleitung findet ihr nochmal alles Schritt-für-Schritt im Slider abfotografiert für Euch.

Zutaten Teig:

270g Mehl

125ml Wasser

2 EL Öl eurer Wahl. Ich habe Olivenöl genommen

Gewürze: 1/2 TL Salz

Zubereitung Teig: 

Alle Zutaten zusammen mischen und zu einem nicht-klebenden-Teig verarbeiten. Sollte der Teig noch kleben, bitte Esslöffel-weise Mehl dazugeben. Anschließend den Backofen auf 250° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln
Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

… und schau mal, hier findest Du alle Zutaten, Geräte und Hilfsmittel, die ich immer benutze. Günstig und gut. Schau Dich gerne mal um. 🙂

-Ich kann Euch meine *Messlöffel empfehlen. Ich benutze sie täglich und habe damit auch immer die richtige ml, TL und EL – Menge, nämlich immer gestrichene Löffel.

Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

Rezept ausdrucken
Portionen: 2 Vorbereitung: Kochzeit:
Ernährung: 199 Kalorien 5 g fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

ZUTATEN

  • 2 Pkg. (125g) Schinkenwürfelchen
  • 2 Pkg. Schmand oder Creme Fraiche
  • 1 rote Zwiebel
  • Gewürze: Salz & Pfeffer aus der Mühle, Kräuter der Provence

ANLEITUNG

  1. Den fertigen Teig in 4 Stücke teilen und dünn - maximal einen halben cm. - ausrollen.
  2. Ihr braucht nicht mal Mehl für die Arbeitsfläche. So toll ist dieser Teig.
  3. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 
  4. Mit Schmand großzügig bestreichen. Speck drauf verteilen. 
  5. Anschließend die roten Zwiebel in feine Scheiben schneiden und auf den Flammkuchen belegen. Alles gut würzen.
  6. Nun kommt alles in den Backofen, mittlere Schublade, für maximal 20 Minuten.
  7. Es duftet himmlich. Der Boden ist schön knusprig und der Belag.. hmm! Einfach köstlich.
  8. Ihr müsst es testen.
  9. Die Kalorie-Spar-Methode wäre: statt Schmand fettarmen Quark zu nehmen.
  10. Dazu passt auch hervorragend mein Dipp - wie vom Türken. Das Rezept gibt es hier.
  11. Kuss, eure Maus.

Ich bin übrigens auch bei Pinterest, Instagram und natürlich Facebook. Trette gerne meiner Facebook-Gruppe bei. Ich freue mich auf den Austausch mit Dir.

0 Kommentar
1

Vielleicht mögen Sie auch

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren